iOS 12.1: Benutzerhandbuch kündigt Gruppen-FaceTime und Dual-SIM-Unterstützung an

| 7:55 Uhr | 5 Kommentare

Apple hat diese Woche sein iPhone Benutzerhandbuch für die kommende Version von iOS 12.1 aktualisiert und bestätigt, dass mit der neusten Version des mobilen Betriebssystems Gruppen-FaceTime eingeführt wird. Die Gruppen-Funktion für Videochats wird jedoch nicht auf allen iOS 12.1 Geräten unterstützt. Weiterhin gibt es Hinweise auf die Einführung der Dual-SIM-Unterstützung für das iPhone XS und XR.

iOS 12.1 Handbuch

In der überarbeiteten Version des iPhone Benutzerhandbuchs gibt es zwei wichtige Ergänzungen, die eine bevorstehende Verfügbarkeit von Features bestätigen, die bereits auf der WWDC 2018 und auf der iPhone Keynote vorgestellt wurden. So zeigen sich in dem aktualisierten Handbuch erstmals Gruppen-FaceTime und die Dual-SIM-Funktionalität. Das Handbuch ist über Apple Books verfügbar.

Gruppen-FaceTime

Wenige Wochen vor der Freigabe von iOS 12.0 gab Apple bekannt, dass man die Funktion Gruppen-FaceTime zurückgestellt habe und diese im Laufe des Jahres freigeben wird. Mit der Funktion könnt ihr mit bis zu 32 Personen gleichzeitig FaceTime Gespräche (Audio & Video) führen.

Mit iOS 12.1 wird die Funktion nun nachgereicht, wie die aktualisierte Bedienungsanleitung bestätigt. Dies ist wenig überraschend, immerhin feierte der Gruppenchat mit der iOS 12.1 Beta 1 bereits seinen Einstand. Erwähnenswert ist jedoch, dass nicht alle Geräte, die iOS 12.1 erhalten, komplett unterstützt werden. So erhalten das iPhone 5s, iPhone 6 und iPhone 6 Plus nur die Audio-Version von Gruppen-FaceTime. Auf einen Video-Chat mit bis zu 32 Personen muss hier verzichtet werden.

Wie die Beta von iOS 12.1 vermuten lässt, gelten für die iPad-Modelle iPad mini 2, iPad mini 3 und iPad Air die gleichen Einschränkungen. Somit zieht Apple die Grenze offensichtlich bei dem A8-Prozessor – denn für Geräte, die mindestens einen A8X besitzen, wird die Video-Funktion angeboten.

Dual-SIM-Funktionalität

Zusätzlich enthält das Benutzerhandbuch Hinweise zur Dual-SIM-Funktionalität des iPhone XR, XS und XS Max. Diese wird somit mit dem Update auf iOS 12.1 freigeschaltet. Apples Lösung basiert auf der Dual-SIM Standby Technologie, die sowohl eine physische SIM als auch eine eingebettete eSIM – oder eine zweite physische SIM-Karte in China – unterstützt.

Die offizielle Freigabe von iOS 12.1 wird wahrscheinlich nach dem 30. Oktober erfolgen, nachdem Apple seine Keynote beendet hat. Auf dem Medienereignis werden wir aller Voraussicht neue iPad Pro Modelle, einen neuen Mac mini und einen Macbook Air Nachfolger sehen.

5 Kommentare

  • Kooche

    Hoffentlich wird damit dann auch Apple Pay in Deutschland unterstützt.

    28. Okt 2018 | 8:58 Uhr | Kommentieren
    • Dengo

      Haha wer das glaubt der glaubt auch an den Weihnachtsmann ?

      28. Okt 2018 | 11:06 Uhr | Kommentieren
      • MrUNIMOG

        Vor Weihnachten sollte es schon kommen. Ist schließlich angekündigt für dieses Jahr.

        28. Okt 2018 | 15:01 Uhr | Kommentieren
  • Nkthek

    Dafür wird sicher kein Software Update notwendig sein. Werden es wohl in den kommenden Wochen freischalten.

    28. Okt 2018 | 18:15 Uhr | Kommentieren
    • Kooche

      Das stimmt, jedoch wurde des öfteren Apple Pay in neuen Ländern an einer Keynote freigeschaltet.

      28. Okt 2018 | 22:24 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.