Apple bestätigt: iOS 12.1 erscheint morgen (Gruppen-FaceTime, Dual-SIM und mehr)

| 22:10 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Tagen wurde bereits darüber spekuliert, dass Apple die finale Version von iOS 12.1 am morgigen Dienstag und somit am Tag der Oktober Keynote freigeben wird. Nun haben wir die offizielle Bestätigung. Apple wird iOS 12.1 am morgigen 30. Oktober 2018 veröffentlichen.

iOS 12.1 erscheint morgen

Apple hat soeben offiziell bestätigt, dass der iPhone-Hersteller am morgigen Dienstag iOS 12.1 für iPhone, iPad und iPod touch freigeben wird. Dabei handelt es sich um das erste große iOS 12 Update, welches nicht nur Bugfixes und Leistungsverbesserungen, sondern auch neue Funktionen im Gepäck haben wird. Die Beta-Phase hat in den letzten Wochen bereits gezeigt, in welche Richtung es mit iOS 12.1 geht.

iOS 12.1 beinhaltet unter anderem mehr als 70 neue Emojis, Gruppen-FaceTime, Tiefenkontrolle direkt beim Fotografieren und Dual-SIM-Support für iPhone XS, XS Max und XR.

Mit Gruppen-FaceTime können bis zu 32 Personen per Audio und Video kommunizieren. FaceTime nutzt die On-Device-Intelligenz, um die aktivsten Teilnehmer des Gesprächs anzuzeigen und den aktuell Sprechenden automatisch hervorzuheben, indem es ihn in den Vordergrund stellt. Zudem wurde Gruppen-FaceTime in die Nachrichten-App integriert.

Schon jetzt kann die Tiefenschärfe bei Porträts im Nachgang angepasst werden. Mit iOS 12.1 kann dies auch direkt in Echtzeit bei der Fotografie erfolgen. Der Porträtmodus mit Tiefen-Kontrolle ist auch bei der TrueDepth Kamera für Selfies verfügbar, was Memoji und eine schnellere Unterstützung für Gesichtserkennung für ARKit-Apps von Drittanbietern ermöglicht.

Zu guter Letzt erhalten iPhone XS, XS Max und iPhone XR Dual-SIM Support unter Verwendung von nanoSIM und digitaler eSIM. Benutzer können nun einen zusätzlichen Mobilfunktarif von einem Netzbetreiber aus aktivieren, ohne eine physische nanoSIM verwenden zu müssen.

Wir erwarten zudem, dass Apple morgen zudem tvOS 12.1 und watchOS 5.1 freigeben wird. Ob auch macOS 10.14.1 erscheinen wird, bleibt abzuwarten.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.