Apple Pencil 2 nicht mit älteren iPads kompatibel – vier Doppel-Tipp-Einstellungen

| 10:02 Uhr | 1 Kommentar

Am gestrigen Tag hat Apple unter anderem das neue 11 Zoll und 12,9 Zoll iPad Pro vorgestellt. Flankiert werden diese von einem neuen Apple Pencil (2. Generation). Alle Produktneuheiten können bereits über den Apple Online Store vorbestellt werden und werden zum 07. November ausgeliefert.

Apple Pencil 2 nicht mit älteren iPads kompatibel

Apple Pencil 2 wurde im Vergleich zum Original Apple Pencil in mehreren Punkten verbessert. Neben einem neuen Design könnt ihr den Apple Pencil 2 magnetisch mit dem iPad Pro 2018 verbinden. Dann beginnt er sofort zu laden und gleichzeitig koppelt er sich mit dem iPad Pro. Auch Doppeltippen auf der Touch Oberfläche des Pencils ist nun möglich.

Apple beschreibt den Apple Pencil unter anderem wie folgt:

Der neue Apple Pencil liefert pixelgenaue Präzision und eine branchenführende niedrige Latenz. Damit ist er ideal, um zu zeichnen, zu skizzieren, etwas auszumalen, Notizen zu machen oder sogar E‑Mails zu kommentieren und mehr. Und er lässt sich genauso einfach und natürlich benutzen wie ein normaler Stift.

Der neue Apple Pencil hat außerdem eine intuitive Touch Oberfläche, die Doppeltippen unterstützt. So kannst du jetzt Werkzeuge wechseln, ohne ihn abzusetzen.

Blickt man auf die Kompatibilität so zeigt sich, dass der neue Apple Pencil 2 nur mit den neuen iPad Pro 2018 Modellen (3. Generation) kompatibel ist. Die erste Generation des Apple Pencils ist wiederum nicht mit den neuen iPad Pro, sondern nur mit den bisherigen Modellen kompatibel.

Vier Doppel-Tipp-Einstellungen

Wie bereits erwähnt, verfügt der Apple Pencil 2 über eine Touch Oberfläche, die Doppeltippen unterstützt. Dabei könnt ihr in den Einstellungen zwischen vier Optionen wählen.

  • Wechsel zwischen aktivem Werkzeug und Radierer
  • Wechsel zwischen aktivem Werkzeug und zuletzt genutztem Werkzeug
  • Anzeige der Farbauswahl
  • Aus

Gleichzeitig hieß es gestern mi Rahmen der Keynote, dass Dritt-Anbieter-Apps (z.B. Photoshop) eigene Doppel-Tipp-Einstellungen anbieten können. Ruft man also eine entsprechende App auf, aktiviert über diese die Doppel-Tipp-Einstellung, so wird die standardmäßig in iOS hinterlegte Einstellung vorübergehend überschrieben.

Kategorie: iPad

Tags: ,

1 Kommentare

  • Lloigor

    Dass die Kompatibilitätsfrage überhaupt gestellt werden muss, sagt schon einiges aus.

    31. Okt 2018 | 11:03 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.