iOS 12.1, tvOS 12.1, watchOS 5.1 und macOS 10.14.1: Apple schließt 139 Sicherheitslücken

| 9:22 Uhr | 0 Kommentare

Am gestrigen Abend hat Apple jeweils die finale Version von iOS 12.1, tvOS 12.1, watchOS 5.1 und macOS 10.14.1. Die jeweiligen Updates bieten nicht nur die klassischen Bugfixes und Leistungsverbesserungen, Apple hat auch neue Funktionen (z.B. Gruppen-FaceTime) implementiert. Darüberhinaus wurden zahlreiche Sicherheitslücken geschlossen.

Apple schließt 139 Sicherheitslücken in iOS, macOS, tvOS und watchOS

Erfreulicherweise schließt Apple in regelmäßigen Abständen Sicherheitslücken in seinen Systemen. Immer wieder wird es auch zukünftig vorkommen, dass Sicherheitslücken in iOS, macOS, tvOS und watchOS bekannt werden. Wichtig ist es in diesem Zusammenhang, dass ein Hersteller reagiert und diese schließt.

Mit der Freigabe von iOS 12.1, tvOS 12.1, watchOS 5.1 und macOS 10.14.1 hat Apple insgesamt 139 Sicherheitslücken geschlossen. 32 Lücken entfallen auf iOS 12.1, 15 auf tvOS 12.1, 21 auf watchOS 5.1 und 71 auf macOS 10,14.1. So geht es aus den jeweiligen Support Dokumente hervor. Die Sicherheitslücken wurden in verschiedenen Teilbereichen des Systems (u..a CoreCrypt, AppleAVD, Kernel, FaceTime etc.) gefunden.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.