MacBook Air 2018 setzt auf Intel Amber Lake Chips

| 8:41 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat am gestrigen Tag das neue MacBook Air 2018 vorgestellt. Dabei setzt Apple auf einen 1,6GHz Dual Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost bis zu 3.,6GHz. Einen solchen Prozessor gab es bis dato nicht in der Intel-Datenbank. Dies hat sich kurz nach der gestrigen Keynote geändert und Intel führt die verwendete CPU nun auch auf.

MacBook Air 2018 setzt auf Intel Amber Lake Chips

Apple sprach im Rahmen der Keynote davon, dass der Hersteller einen Intel-Chip der 8. Generation beim neuen MacBook Air verbaut. Ein solcher Chip war bis dato jedoch nicht in der Intel Datenbank gelistet. Dort fand man nur eine 1,3GHz CPU.

Von daher stellte sich schnell die Frage, was für einen Prozessor Apple beim neuen Retina MacBook Air verbaut. Kurz nach dem Event hat Intel seine Datenbank aktualisiert und listet nun den von Apple benutzen Prozessor auf.  Es handelt sich um den Core i5-8210Y, welcher im dritten Quartal innerhalb der Amber Lake Familie vorgestellt wurde. Dabei handelt es sich um einen 7W Chip, der im 14nm Prozess gefertigt wurde.

Auf der Apple Webseite spricht der Hersteller von einem 1,6 GHz Dual‑Core Intel Core i5 (Turbo Boost bis zu 3,6 GHz) mit 4 MB L3 Cache und 8 GB 2133 MHz LPDDR3 Arbeits­speicher (On‑Board). Dies führt zu einer Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden beim drahtlosen Surfen und bis zu 13 Stunden bei der Wiedergabe von iTunes Filmen. Der integrierte Lithium-Polymer-Batterie bietet 50,3 Watt­stunde. Im Standby hält das neue MacBook Air bis zu 30 Tage durch. (via Macrumors)

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.