Kuo: 2019er iPhones mit verbesserter Face ID Kamera

| 20:23 Uhr | 0 Kommentare

Seit wenigen Tagen ist das dritte neue iPhone Modell des Jahres auf dem Markt. iPhone XS und XS Max starteten im September und im Oktober folgte das iPhone XR. Nun gibt es einen zarten Ausblick auf die 2019er Modelle.

Kuo: 2019er iPhones mit verbesserter Face ID Kamera

Der renommierte Analyst Ming Chi Kuo, der schon mehrfach seine sehr guten Apple Kontakte nachgewiesen hat und im Apple Universum sicherlich der beste seiner Zunft ist, hat sich mit einer neuen Investoreneinschätzung zu den 2019er iPhone-Modellen geäußert.

Ming Chi Kuo von TF International Securitas berichtet, dass Apple im kommenden Jahr bei den 2019er iPhone Modellen Verbesserungen an der TrueDepth-Kamera vornimmt, die für die Face ID Gesichtserkennung verantwortlich ist.

Kuo spricht davon, dass Apple die Leistung der Infrarotbeleuchtung (Flood Illuminator) verbessert. Dies wird dafür sorgen, dass die Interferenzen mit dem Umgebungslicht verringert werden, so dass euch die Kamera besser identifizieren kann. Fehlversuche sollen so minimiert werden. Zulieferer, wie z.B. IQE, Lumentum und Win Semi sollen hiervon profitieren.

Neue iPads erst wieder Ende 2019 oder Anfang 2020

Neue iPads erwartet der Analyst erst wieder Ende 2019 bzw. Anfang 2020. Bei diesen Geräten könnte Apple auch auf der Rückseite eine 3D „Time of Fly“ Kamera für Augmented Reality verbauen. Damit könnte so eine Kamera zuerst beim iPad und ab 2020 beim iPhone auf der Rückseite des Gerätes zum Einsatz kommen.

Erst kürzlich sprach Kuo davon, dass mehr oder weniger zeitnah noch ein iPad mini 5 erscheinen wird. Zunächst einmal geht das neue iPad Pro kommende Woche in den Verkauf.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.