Apple Watch führt den Smartwatch-Markt an: 4,5 Millionen verkaufte Einheiten im letzten Quartal

| 20:45 Uhr | 0 Kommentare

Der Smartwatch-Markt hat innerhalb des letzten Jahres deutlich an Fahrt aufgenommen. Dabei war Apple im September-Quartal der Hauptprofiteur eines 67-prozentigen Anstiegs der weltweiten Verkäufe und lieferte 4,5 Millionen Exemplare der Apple Watch aus.

Neue Konkurrenz für die Apple Watch

Laut den Forschungsergebnissen von Strategy Analytics bewegte sich der Smartwatch-Markt mit 10 Millionen abgesetzten Einheiten im letzten Quartal auf einem neuen Rekordniveau, was zum größten Teil der Apple Watch zu verdanken ist, die mit einem Anteil von 45 Prozent der klare Marktführer ist. Apples Absatz stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 25 Prozent von geschätzten 3,6 Millionen Einheiten.

Wie AppleInsider erinnert, handelt es sich hierbei nicht um offizielle Watch-Zahlen, da es Apple vorzieht, nur allgemeine Leistungsangaben zu machen. Bei den Zahlen handelt es sich somit um Schätzungen. Offiziell heißt es nur, dass im letzten Quartal der Umsatz mit Wearables im Jahresvergleich um 50 Prozent wuchs und zum Umsatz der Kategorie „andere Produkte“ beitrug. Wie üblich werden hier Produkte, wie die Apple Watch, der HomePod oder das Apple TV zusammengefasst. Die Kategorie konnte sich im Vergleich zum Vorjahr um 31 Prozent steigern und einen Umsatz in Höhe von 4,2 Milliarden US-Dollar erzielen.

Pure Begeisterung wird bei Apple angesichts der positiven Zahlen jedoch trotzdem nicht ausbrechen. Der Marktanteil von Apple ist aufgrund der Konkurrenz von Fitbit und Samsung von ehemals 60 Prozent gesunken. Fitbit ist nun dank der Ionic und Versa offiziell auf dem Smartwatch-Markt vertreten. Weiterhin hat Samsung mit der Galaxy Watch ein neues Konkurrenz-Produkt aufgebaut. Dennoch können die Mitbewerber bei weitem nicht mit den Verkaufszahlen der Apple Watch mithalten. Fitbit soll knapp 1,5 und Samsung 1,1 Millionen Smartwatches ausgeliefert haben. Auch Garmin konnte sich im Vergleich zum Vorjahr verbessern und steigert sich von 600.000 auf 800.000 Einheiten.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.