iOS 12.1.1: iPhone XR Nutzer erhalten erweiterte Benachrichtigungen per Haptic Touch

| 17:33 Uhr | 2 Kommentare

Beim iPhone XR verbaut Apple kein druck-sensitives Display, so dass der Hersteller bei diesem Gerät auf 3D Touch verzichtet. Stattdessen hat Apple für das iPhone XR alternative Gesten für 3D Touch entwickelt, die auf den Begriff „Haptic Touch“ hören. Dies kombiniert einen langen Druck auf das Display mit einem haptischen Feedback. So könnt ihr beispielsweise lange auf die Leertaste drücken und den Trackpad Mode aktivieren, um den Cursor bequem zu versetzen. Bei dem Taschenlampen-Icon auf dem Sperrbildschirm verhält es sich ähnlich. Mit iOS 12.1.1 erweitern Apple Haptic Touch.

iOS 12.1.1: iPhone XR Nutzer erhalten erweiterte Benachrichtigungen per Haptic Touch

Nicht alle 3D Touch Funktionen hat und wird Apple per Haptic Touch aufgreifen. Mit iOS 12.1.1 geht es allerdings einen kleinen Schritt weiter. Darauf deutet die Beta 2, die kürzlich erschienen ist, hin. Erweiterte Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm können zukünftig genutzt werden.

Die iOS 12.1.1 Beta 2 erkennt einen langen Druck auf eine Benachrichtigung und blättert diese anschließend auf. Dies ist deutlich komfortabler als die Streichgeste über die Benachrichtigung und das anschließende Klicken auf „Anzeigen“.

Während 3D Touch in Echtzeit erkennt, was der Nutzer vorhat, benötigt Haptic Touch einen Hauch länger, da iOS kurz abwartet, ob der Nutzer tatsächlich lange auf ein Element klickt oder auf diesem nur eine kurze Pause macht.

Wir nutzen 3D Touch regelmäßig. In erster Linie für auf Aufblättern von Benachrichtigung, das Verschieben des Cursors oder für das Antippen eines Icons auf dem Homescreen um direkt zu einer bestimmten App-Funktion zu springen. Peek & Peek und somit die Vorschau von Links etc. nutzen wir fast nie. Von daher ist es eine willkommene Neuerungen, dass Apple mit Haptic Touch verschiedene 3D Touch Funktionen für das iPhone XR und andere Geräte umsetzt. (via 9to5Mac)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

2 Kommentare

  • Bernr

    Ist schon jemandem aufgefallen, dass Apple in der iOS 12.1.1 beta (ob vorher auch schon, weiß ich nicht) den Trackpad-Modus bei den neueren iPhones in die untere Leiste implementiert hat. Dieser Modus war doch vorher nur über 3D-Touch oder ein Longpress bei anderen iPhones auf der Leertaste erreichbar, oder? Da ich aber als Standardtastatur schon ewig Swiftkey nutze (wenn dort auch nur vorher mit dem Swiftkey-eigenen Cursormodus, der nicht so schön ist wie das Original), fehlte mir diese Funktion bei meinem neuen XR in Verbindung mit Swiftkey wegen dem fehlendem 3D-Touch.

    Lege ich also nun einen Finger (unterhalb der Leertaste) auf die Fläche zwischen Emoji-Taste und Mikrofon, dann bin ich im Trackpadmodus wie in der iOS-eigenen Tastatur. Ist diese Funktion bereits bekannt? Hier ein kleines Video von der Funktion: https://onedrive.live.com/?authkey=%21AIg9ealPXlseJJ0&cid=E39825E723AD341B&id=E39825E723AD341B%213558&parId=E39825E723AD341B%213223&o=OneUp

    08. Nov 2018 | 19:15 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Das funktioniert zumindest in iOS 12.1 bereits, gerade getestet am iPhone X.

      08. Nov 2018 | 22:31 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.