Apple wird zum führenden Einzelhändler für Produkt- und Verpackungssicherheit ernannt

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Mind the Store, eine Koalition, die sich auf die Überwachung giftiger Chemikalien in Konsumgütern konzentriert, hat heute ihr jährliches Ranking für nordamerikanische Einzelhändler veröffentlicht. In diesem Jahr belegte Apple mit der Note A+ die Spitzenposition auf der Rangliste.

Maßnahmen gegen giftige Chemikalien

Apples Bemühungen, den Einsatz giftiger Chemikalien in seinen Produkten und Verpackungen zu reduzieren, kennen wir bereits aus den regelmäßigen Umweltberichten des Unternehmens. Nun haben sich auch wieder die Experten von Mind the Store dem Thema gewidmet und das Engagement von US-Einzelhändlern in dem Bereich unter die Lupe genommen. Apple konnte dabei 106,25 von 135 möglichen Punkten erzielen, was einem A+ auf der Mind the Store Bewertungsskala entspricht – eine Verbesserung gegenüber der A Note aus dem Vorjahr.

Die Spezifikation für geregelte Stoffe gilt für Eigenmarken sowie Markenprodukte, Verpackungen, Herstellungsverfahren und den internen Einkauf. Apple verfügt laut dem Test über ein umfassendes System zur Sicherstellung der Vorgaben, einschließlich Schulungen zum Thema. Im Jahr 2018, so Mind the Store, habe Apple seine Liste der Beschränkungen für Chemikalien in Produkten erweitert und verstärkt:

„Im Jahr 2018 überarbeitete Apple sein RSS, indem man Beschränkungen für eine Reihe von Chemikalien in Produkten hinzufügte oder verschärfte, einschließlich Chemikalien, die auf der REACH-Kandidatenliste für besonders besorgniserregende Stoffe aufgeführt sind (sofern sie nicht von Apple vorab genehmigt wurden) und führte „Nicht-Verwendungsbeschränkungen“ für Chemikalien in Herstellungsprozessen ein.“

Weitere bemerkenswerte Verbesserungen, die Apple in den letzten Jahren realisieren konnte, sind der Ersatz gefährlicher Reinigungschemikalien, die Einrichtung eines Beratungsgremiums für „Grüne Chemie“ und die Nutzung des GreenScreen-Standards für die Bewertung chemischer Gefahren. (Fotocredit: Apple)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.