WSJ: iPhone XR Preissenkung in Japan, iPhone X soll wieder produziert werden

| 17:44 Uhr | 7 Kommentare

Einem aktuellen Bericht zufolge, plant Apple den Preis des iPhone XR in Japan zu senken, indem man den dort ansässigen Mobilfunkanbietern eine Subvention gewährt. Zudem heißt es, dass Apple das iPhone X wieder produzieren wird.

Bericht: iPhone XR Preissenkung in Japan, iPhone X soll wieder produziert werden

Eins vorweg: Berichte aus der Apple Zulieferkette sind immer mit Vorsicht zu genießen. Dies gilt sowohl für positive als auch für negative Mitteilungen. Die aktuelle Diskussion rund um die iPhone Verkaufszahlen erinnert uns ein Stück weit an die Meldungen der letzten Jahre. Auch in den letzten Jahren heiß es kurz vor Weihnachten regelmäßig, dass Apple die Produktion seiner iPhone-Modelle massiv zurückfährt und das Unternehmen mit massiven Problemen beim iPhone-Absatz zu kämpfen hat.

Die Geschichte wiederholt sich auch 2018. Das Wall Street Journal berichtet, dass Apple den Preis des iPhone XR in Japan senken möchte, um die Verkaufszahlen anzukurbeln. Diese Information beziehen die Kollegen von Insidern, die mit Apples Japan-Strategie vertraut sind.

„A price cut within a month off the release is rare not just for Apple but for smartphone makers in general,“ said a senior official at a wireless operator, who monitors sales.

Analysts say weaker-than-expected demand for iPhone XR may mirror what happened with the iPhone 5c in 2013, where sales picked up the following year. Apple’s higher-priced XS and XS Max models, released a month earlier, appeal more to tech’s early adopters who typically fuel initial sales of new iPhones.

Erst kürzlich berichtete das WSJ, dass Apple die Produktion für das iPhone XS, XS Max und XR deutlich zurück gefahren hat. Unter anderem soll das iPhone 8 in Japan „für Probleme sorgen“, da dieses Modell sehr beliebt und preislich attraktiver sei.

Weiter heißt es, dass Apple die Produktion des iPhone X wieder angeschmissen hat. Dieses Modell soll jedoch auch weiterhin nicht über Apple selbst verkauft werden. Sollte sich Apple dazu entscheiden, das iPhone X erneut aufzulegen und in bestimmten Märkten wieder verkaufen, so wäre dies kein Novum. Bereits in der Vergangenheit ist Apple in ähnlicher Weise vorgegangen.

Die Tatsache warum Apple das iPhone X wieder auflegt, wird damit begründet, dass Apple eine bestimmte Menge an OLED-Displays bei Samsung bestellt hat und diese mit dem iPhone XS und XS Max nicht abdecken kann.

Wie eingangs erwähnt, haben wir in den letzten Jahren ähnliche Berichte erlebt. Das Weihnachtsgeschäft ist im vollen Gange und im ersten Quartal eines jeden Jahres werden deutlich weniger Exemplare benötigt. Dies führt dazu, dass die Produktion deutlich zurück gefahren wird.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

7 Kommentare

  • Matthias

    Wenn das stimmt, ist das ein sehr schlauer Schritt von Apple. Die Meldung, dass die Produktion des XR kurz nach Release bereits drastisch zurückgefahren wurde hatte mich nicht überrascht. Für mich ist das iPhone XR ein weiteres iPhone 5c debakel. Vollkommen undhandlich und leider total überflüssig.
    Wer das High-End Produkt will, holt sich das XS, wer ein günstigeres möchte, das Vorjahresmodell X. Für mich hat das XR leider keinerlei Daseinsberechtigung. Neue Hardware hin oder her. Wir haben mittlerweile alle gesehen, dass der Sprung marginal ist.
    Ich werde mein iPhone 6s in Rente schicken und durch ei iPhone X ersetzen sobald dieses für 750 Euro zu haben ist.

    22. Nov 2018 | 17:53 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Wieso ist das XR unhandlicher als das XS oder X, sie sind doch alle gleich groß?

      22. Nov 2018 | 21:06 Uhr | Kommentieren
    • Rudolf Gottfried

      Weder wurde „die Produktion des XR kurz nach Release bereits drastisch zurückgefahren“, noch war das iPhone 5c ein „debakel“.
      „Wir haben mittlerweile alle gesehen, dass der Sprung marginal ist.“
      „Wir“ haben das nicht, nur du glaubst etwas zu sehen. In Wirklichkeit war der technische Entwicklungssprung vom iPhone 8 zum iPhone XR gewaltig und über dessen Daseinsberechtigung werden die Käufer entscheiden. Belangloses Laber-Rhabarber in Kommentarspalten hin oder her.

      22. Nov 2018 | 23:03 Uhr | Kommentieren
      • Matthias

        @Krusty: Nein, das XR hat leider etwas andere Gehäuseabmessungen, was ich eben an diesem Gerät schade finde.

        @Rudolf: https://www.macerkopf.de/2018/11/05/iphone-xr-apple-nutzt-angeblich-nicht-die-maximale-produktionskapazitaet/ Sind zwar nur Gerüchte gewesen, aber alles andere sind ebenfalls Gerüchte. Das sind welche, die für mich am plausibelsten klingen.

        Ich sprach nicht vom Entwicklungssprung vom 8er auf das XR, sondern vom X auf das XR. Für mich ist das XR kein 8er Nachfolger, sondern ein abgespecktes XS.
        Außerdem habe ich mittlerweile bestimmt 5-6 verschiedene Reviews vom XS gesehen und alle waren sich durch die Bank einig, dass der Sprung marginal ist, bzw. die Mehrleistung zumindest bisher kaum eine Rolle spielt, teilweise das XR sogar hinter dem X ist (Display, Abmessungen, Dual-Camera).
        Am Ende wird sich das XR / XS vermutlich genauso in die Updatelebensdauer einreihen, wie jedes andere Gerät zuvor auch. Deutlich schnellerer Prozessor hin oder her, das entscheidet Apple selbst.

        23. Nov 2018 | 7:31 Uhr | Kommentieren
        • MrUNIMOG

          „Am Ende wird sich das XR / XS vermutlich genauso in die Updatelebensdauer einreihen, wie jedes andere Gerät zuvor auch. Deutlich schnellerer Prozessor hin oder her, das entscheidet Apple selbst.“

          Selbst wenn, bedeutet das immerhin mindestens ein Jahr mehr als beim 8 und X.

          23. Nov 2018 | 19:30 Uhr | Kommentieren
  • Ludwig Kastl

    Gute Idee von Matthias. Ich habe es auch so gemacht. Das X ist nach wie vor ein top Gerät und die meisten Anwender werden nichts oder sehr wenig vermissen.

    22. Nov 2018 | 18:57 Uhr | Kommentieren
    • Hilmar

      Dem kann ich nur zustimmen, ich habe das x und bin super zufrieden damit. Es hat sogar meinen PC zu 90 Prozent ersetzt. Ich kann es nur empfehlen.

      23. Nov 2018 | 9:11 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen