Apple: „Das neue iPhone XR ist das beliebteste und meist-verkaufte iPhone seit seinem Oktober-Start“

| 8:38 Uhr | 2 Kommentare

Während das iPhone XS und iPhone XS Max im September in den Verkauf gingen, lässt sich das iPhone XR erst seit Oktober kaufen. In einem aktuellen Interview gibt Apple Vice President of Marketing Greg Joswiak an, dass sich das iPhone XR an jedem Tag seit seinem Verkaufsstart besser verkauft hat, als das iPhone XS (Max).

Joswiak „iPhone XR ist das derzeit beliebteste iPhone“

Das neue iPhone XR schlägt mit 849 Euro zu Buche, das iPhone XS lässt sich ab 1149 Euro kaufen und für das iPhone XS verlangt Apple ab 1249 Euro. Gleichzeitig bietet das iPhone XR einen leicht abgespeckten Funktionsumfang. So verbaut Apple einen Alu-Rahmen (anstatt Edelstahl), ein Liquid Retina Display (anstatt OLED), verzichtet auf 3D Touch und verbaut eine Single-Kamera (anstatt eine Dual-Kamera). Unter Strich bietet das iPhone XR für viele Nutzer sicherlich das bessere Preis-Leistungsverhältnis.

Nun hat Apple Vice President of Marketing Greg Joswiak im Gespräch mit CNET bestätigt, dass sich das iPhone XR seit seinem Verkaufsstart Tag für Tag besser verkauft hat als das iPhone XS (Max). Damit nimmt er Kritikern ein Stück weit den Wind aus den Segeln, die behaupten, dass sich das iPhone XR schlecht verkauft. Zwar nennt Joswiak keine absoluten Zahlen, er deutet jedoch damit an, dass sich das iPhone XR alles andere als schlecht verkauft.

Erst kürzlich tauchten Gerüchte auf, nach denen Apple die Produktion des iPhone XR massiv zurück gefahren hat. Allerdings tauchen solche Gerüchte Jahr für Jahr in der Vorweihnachtszeit auf und basieren eher darauf, dass sich die Verkaufszahlen nach dem Weihnachtsfest traditionell zurück entwickeln. Apple plant im Voraus und reduziert die Produktion. Wie wir bereits in der Vergangenheit angemerkt hatten, sollten Berichte aus der Apple Zulieferkette mit etwas Vorsicht genossen werden.

Hier findet ihr die neuen iPhones im Apple Online Store

Kategorie: iPhone

Tags:

2 Kommentare

  • TechnikDieBegeistert

    Wie üblich halt. Immer wird der Teufel an die Wand gemahlt und behauptet, dass die Geräte floppen. Auch das iPhone X war angeblich ein Flop und als die Quartalzahlen kamen, schauten alle dumm aus der Wäsche.
    Ich hoffe durch den Wegfall der absoluten Zahlen in den Ergebnisberichten wird das etwas weniger (auch wenn ich eher das Gegenteil befürchte).

    29. Nov 2018 | 9:12 Uhr | Kommentieren
  • T/r

    Mancher Analyst analysiert Zuviel und das ist das Problem man hat jedes Jahr die hohen Verkaufszahlen im Kopf das gesamte Unternehmen muss man sehen! Apple hat nie geäußert zu den erhofften zahlen nur zum erwarteten Umsatz und bis jetzt hat Apple keine Umsatzwahrnung für das Quartal heraus gegeben

    29. Nov 2018 | 10:29 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.