Sammelklage gegen Apple: fehlende Filter sollen für Staub im Display und Leistungseinbußen beim Mac führen

| 13:11 Uhr | 1 Kommentar

Apple sieht sich mit einer neuen Sammelklage in den USA konfrontiert. So wird dem Unternehmen vorgeworfen, keine notwendigen Staubfilter in seinen MacBooks und iMacs zu verbauen. Dies führe zu Leistungseinbußen und Bildschirmverschmutzungen durch eingeschlossenen Staub in den Geräten. Der Käufer hätte dadurch bedingt hohe Reparaturkosten zu tragen.

Neue Sammelklage gegen Apple

Die jüngste Sammelklage wird von der federführenden Kanzlei Hagens Berman vorgetragen. Laut Klageanschrift haben einige Benutzer eines iMac, iMac Pro, Macbook Pro, MacBook und MacBook Air dunkle Flecken im Inneren der Bildschirme ihrer Macs. Gleichzeitig soll der übermäßige Staub in den Geräten zu einem „Hitzeproblem“ führen, was gleichzeitig zur Folge hat, dass die Geräte an Leitung einbüßen.

Der Computer nimmt Luft auf, um seine Komponenten zu kühlen, aber ohne Filter wird Staub im Inneren eingeschlossen. Dies wirkt sich auf den Bildschirm und das Logic Board des Computers aus und führt dazu, dass Staub hinter dem Bildschirm und am Motherboard haften bleibt, wodurch der Computer langsam läuft und / oder überhitzt.

Weiter heißt es von Hagen Berman, dass Apple bis zu 600 Dollar Reparaturkosten veranschlagt, um die Probleme (außerhalb der Garantie) zu beheben. Laut Sammelklage sollen iMac und MacBook Modelle zwischen 2013 und 2018 betroffen sein. Die Kläger fordern eine Entschädigung, inklusive der Übernahme der Reparaturkosten für die Bildschirme. Zudem wird eine Entschädigung für Kunden verlangt, die ihren Mac aufgrund mit Verlust aufgrund der Flecken verkauft haben. (via Macrumors)

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

1 Kommentare

  • Ballroom

    Noch nie eine dümmere Argumentation gelesen, um sich an dem Geld anderer Menschen, bereichern zu wollen 🤦🏻‍♂️

    29. Nov 2018 | 16:49 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.