Neue Blackmagic eGPU Pro verzögert sich leicht

| 19:33 Uhr | 0 Kommentare

Als Apple den neuen Mac mini und das neue MacBook Air Ende Oktober vorgestellt hatte, führte der Hersteller auch eine neue BlackMagic eGPU Pro im Apple Online Store auf. Jüngsten Informationen zufolge verzögert sich diese um ein paar Tage und lässt sich ab Dezember bestellen.

Ab Dezember: neue Blackmagic eGPU Pro

Der ursprüngliche Zeitplan sah es vor, dass die neue Blackmagic eGPU Pro ab November verfügbar ist. Wie 9to5Mac nun entdeckt hat, hat sich die Verfügbarkeit etwas nach hintern geschoben. Im deutschen Apple Online Store heißt es nun „bald verfügbar“. Im US Apple Online Store spricht Apple von „Dezember“.

Die externe Grafikeinheit wird wie folgt beschrieben

Erlebe Grafikleistung auf Workstation-Niveau auf jedem Thunderbolt 3 fähigen Mac. Blackmagic Design erweitert sein Lineup um die neue Blackmagic eGPU Pro mit Radeon RX Vega 56 Grafikprozessor und 8 GB HBM2 Grafikspeicher. Damit kannst du unglaublich grafikintensive Aufgaben erledigen, die vorher nur auf dem iMac Pro möglich waren. Die Blackmagic eGPU Pro steckt in einem All‑in‑One Aluminium­­gehäuse, das dem der Blackmagic eGPU ähnelt. Sie hat einen DisplayPort, über den sich ein DisplayPort Display anschließen und eine Workstation einrichten lässt. Die eGPU kommt mit 8 GB HBM2 Grafikspeicher, zwei Thunderbolt 3 Anschlüssen, vier USB 3 Anschlüssen, einem HDMI 2.0 Anschluss und einem DisplayPort 1.4 Anschluss. So kannst du dein MacBook Pro mit einer Leistung von 85 W gleichzeitig laden.

Ganz preiswert ist die neue  Blackmagic eGPU Pro nicht. Sie wird mit 1359 Euro im Apple Online Store angegeben. Alternativ gibt es die Blackmagic eGPU zum Preis von 695 Euro. Diese Modell ist sofort verfügbar.

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.