Apple-zertifizierte USB‑C auf Lightning Kabel von Drittanbietern sollen Anfang nächsten Jahres kommen

| 21:28 Uhr | 0 Kommentare

Wie MacRumors berichtet, informierte Apple die Mitglieder seines Lizenzprogramms „Made for iPhone“ (MFi), dass nun USB‑C auf Lightning Kabel hergestellt werden dürfen. Somit ist der benötigte Lightning-Stecker für Hersteller nun verfügbar, womit die ersten Drittanbieter-Kabel für Anfang nächsten Jahres erwartet werden.

Lightning-Stecker für MFi-Partner

Ein USB‑C auf Lightning Kabel ist erforderlich, um das iPhone 8 und neuer mit einem 18W+ Netzteil schnell aufzuladen. Apple ist derzeit der einzige Einzelhändler von zertifizierten USB‑C auf Lightning Kabeln, was sich bald ändern wird.

Für die Herstellung eines entsprechenden Kabels ist ein spezieller Lightning-Stecker erforderlich. Bisher war die Komponente nicht für Dritthersteller verfügbar. Ab sofort können berechtigte Hardware-Hersteller jedoch den Stecker für 2,88 US-Dollar beziehen und erhalten damit auch die Erlaubnis das Kabel zu produzieren und zu verkaufen.

Somit können Drittanbieter, die am MFi-Programm teilnehmen, wie beispielsweise Anker, Aukey und Belkin, nun die Produktion von entsprechenden MFi-Kabeln starten. Im Februar oder März könnten wir dann schon die ersten zertifizierten USB‑C auf Lightning Kabel in den Regalen der Händler sehen und erhalten somit wahrscheinlich eine preiswerte Alternative zu Apples Angebot, welches bei 25 Euro (1 Meter) startet.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.