Tim Cook erhält „Courage Against Hate“-Award und bezieht Stellung gegen Hassgruppen

| 14:56 Uhr | 0 Kommentare

Wie bereits angekündigt, hat Tim Cook auf dem jährlichen „Never is Now Summit“ eine Auszeichnung für sein soziales Engagement erhalten. Die Auszeichnung wird von der Anti-Defamation League verliehen, einer US-Organisation, die gegen Diskriminierung und Diffamierung von Juden eintritt. Bei der Gelegenheit gab Apples CEO eine klare Stellungnahme zur Unterstützung der Organisation und gegen rechtsextreme Gruppen ab.

Kein Platz für Hassgruppen auf Apple-Plattformen

Wie erwartet, trat Tim Cook gestern Nachmittag in New York auf, um den ersten „Courage Against Hate“-Award der Anti-Defamation League entgegenzunehmen. In seiner Eröffnungsrede bekräftigte Cook das Engagement von Apple für die Schaffung von Plattformen ohne Hass, Gewalt und Spaltung. Wie von The Verge hervorgehoben, hat Cook ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Menschen, die solche Ideale vertreten, auf Apples Plattformen keinen Platz haben.

„Wir haben nur eine Botschaft für diejenigen, die Hass, Spaltung oder Gewalt vorantreiben wollen: Du hast keinen Platz auf unseren Plattformen. Du hast kein Zuhause.“

Schließlich betonte Cook in seiner Rede, dass Apple zwar ein Technologieunternehmen sei, die hergestellten Geräte jedoch „von menschlichen Gedanken entworfen, von menschlichen Händen gebaut und dazu bestimmt sind, das menschliche Leben zu verbessern“.

„Ich mache mir weniger Sorgen um Computer, die wie Menschen denken, aber mehr um Menschen, die wie Computer denken. Bei der Technologie sollte es um das menschliche Potenzial gehen. Es sollte um Optimismus gehen. […]

Wir glauben, dass die Zukunft denen gehören sollte, die Technologie als einen Weg sehen, eine solidarische und hoffnungsvollere Welt aufzubauen.“

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.