Wearables-Markt: Apple Watch mit starkem Wachstum – Series 3 besonders beliebt

| 13:55 Uhr | 1 Kommentar

Die Apple Watch ist weiterhin erfolgreich, was Apple laut IDC insbesondere der Apple Watch Series 3 zu verdanken hat. So verkaufte das Unternehmen im dritten Quartal mehr als 4 Millionen Einheiten der Apple Watch. Dennoch musste sich Apple von Xiaomi geschlagen geben.

Xiaomi punktet mit dem Mi Band 3

Der jüngste Bericht von IDC über Wearables hebt die anhaltende Zunahme der internationalen Nachfrage hervor, die hauptsächlich aus der wiederbelebten Kategorie der Basis-Wearables und nicht aus Premium-Smartwatches stammt.

Der chinesische Gerätehersteller Xiaomi verzeichnete im dritten Quartal 2018 ein Wachstum von 90,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr, entwickelte sich zum weltweit führenden Anbieter von Wearables und überholte somit Apple.

Das Wachstum des Versandvolumens von Xiaomi auf 6,9 Millionen Einheiten ist auf zwei Faktoren zurückzuführen: das Mi Band 3 und die Expansion über China hinaus, wo das Unternehmen in der Vergangenheit den größten Teil seines Umsatzes erzielen konnte. Im dritten Quartal gingen jedoch nur 61 Prozent der Lieferungen von Xiaomi nach China, wohingegen es in vergangenen Quartalen über 80 Prozent waren.

Apple Watch Series 3 bleibt beliebt

Im Gegensatz zu Xiaomis aggressiver Preispolitik entschied sich Apple dafür, die Apple Watch Series 4 zu einem höheren Preis als bisher auf den Markt zu bringen. Die neue Smartwatch sorgte mit einem größeren Display und einer wachsenden Anzahl von Health Tracking-Funktionen zwar für großes Aufsehen, das neue Modell machte jedoch im dritten Quartal bei Apple nur 20 Prozent der verkauften Smartwatches aus. Dank einer Preissenkung konnte die Apple Watch Series 3 das Rennen machen und verhalf Apple zu einem Wachstum von 54 Prozent auf 4,2 Millionen ausgelieferten Einheiten.

Obwohl der Marktanteil von 13,1 Prozent gemessen am Auslieferungsvolumen hinter den 21,5 Prozent von Xiaomi zurückblieb, kann Apple aufgrund des höheren Verkaufspreises immer noch das lukrativste Geschäft auf den Wearables-Markt für sich verbuchen.

Fitbit verzeichnete einen Rückgang der Auslieferungen um 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal und erreichte 3,5 Millionen Einheiten, was vor allem auf den Verkauf der Versa Smartwatch zurückzuführen ist. Auf dem vierten Platz sprang Huawei dank des TalkBand B5 mit 1,9 Millionen Einheiten, während Samsung mit der Galaxy Watch, Gear S3 und Gear Fit Geräte ein starkes Wachstum von 91 Prozent auf 1,8 Millionen abgesetzten Einheiten verzeichnen konnte.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Gast

    Tolle Überschrift !
    Modell 3 sehr beliebt , ja klar das Modell 4 kam ja erst Ende September
    auf den Markt und die Daten sind für Q3.

    04. Dez 2018 | 18:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.