Patent zeigt passgenaue AirPods mit biometrischen Sensoren

| 15:53 Uhr | 1 Kommentar

Die Passform der AirPods war einer der wichtigsten Aspekte für Apple, als die In-Ear-Ohrhörer entwickelt worden. Mit großem Erfolg zeigte sich schnell, dass sich die Arbeit gelohnt hatte. So berichten viele Nutzer, dass die Ohrhörer sehr gut im Ohr sitzen. Dennoch bieten die AirPods Verbesserungspotential, was auch Apple weiß. So zeigt ein neues Patent, wie ein Schaumstoffring und biometrische Sensoren den Tragekomfort sowie die Soundqualität verbessern können.

Besserer Sitz und optimierter Sound

Das frisch bewilligte Patent „Earbuds with compliant member“ beschreibt eine neue sitzfeste Version von „universellen“ AirPods, die biometrische Sensoren verwenden, um den Sound auf Grundlage des Hautkontakts und der Kopfhörer-Position anzupassen.

Geht man nach dem Patent, plant Apple den Sitz der AirPods zu verbessern, indem ein Schaumstoffring die Position der Ohrhörer sichert. Je nach Beschaffenheit der Ohrmuschel würde sich dieser Schaumstoffring individuell anpassen. Neben der optimalen Position sorgt das Material für einen weiteren Vorteil. Dank der verbesserten Passgenauigkeit, soll ein biometrischer Sensor, der möglichst nah an die Haut gedrückt wird und Messungen vornimmt, die Soundausgabe unter Berücksichtigung der Sitzposition optimieren.

Weiterhin will Apple die AirPods vereinheitlichen, so dass es keinen „linken“ oder „rechten“ Ohrhörer gibt. Hierfür müsste das System jedoch erkennen in welchem Ohr es platziert wird. Auch das könnte ein Sensor anhand von Messungen feststellen. Neben dem Komfort für die Kunden würde die Umsetzung Apple Produktions- und Kostenvorteile bieten.

Um das interessante Patent abzurunden, spielt Apple in der Patentschrift mit der Idee einer Mehrkanalquelle, die es ermöglichen würde, dass Audiosignale an diverse AirPods gesendet werden. Somit könnten beispielsweise mehrere AirPods-Nutzer die Musik eines einzelnen iPhones hören. (via 9to5Mac)

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Sacantus

    Diese beschissenen EarPods! Wer mal joggen war und versucht hat die Teile zu tragen, der weiß welch Mist das ist. Was bringt einem der beste klang, wenn die Dinger ständig aus dem Ohr fallen?

    Haben die AirPods da eine Verbesserung?

    06. Dez 2018 | 11:46 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.