Apple stoppt Signatur von iOS 12.1 – Downgrade nicht mehr möglich

| 11:33 Uhr | 0 Kommentare

Gerade einmal zwei Tage ist es her, dass Apple die finale Version von iOS 12.1.2 veröffentlicht hat. Nun hat der Hersteller die Signatur von iOS 12.1 eingestellt, so dass ein Downgrade auf diese Version nicht mehr möglich ist.

Downgrade auf iOS 12.1 nicht mehr möglich

Es ist ein normaler Prozess, dass Apple von Zeit zu Zeit die Signatur älterer iOS-Versionen stoppt. Nun hat es iOS 12.1 getroffen. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass Anwender nicht mehr auf diese „veraltete“ Version downagraden können. Falls ihr schon auf iOS 12.1.1 oder iOS 12.1.2 geupdatet habt, gibt es kein Zurück mehr.

Ende Oktober hat Apple iOS 12.1 als großes Update für iPhone und iPad veröffentlicht. Unter anderem brachte dieses Update Gruppen-FaceTime, Dual-SIM-Support und mehr. Seitdem hat Apple mit iOS 12.1.1 und iOS 12.1.2 zwei kleine Updates vorgenommen und dem System kleinere Anpassungen verpasst. Sowohl iOS 12.1.1 als auch iOS 12.1.2 laufen in unseren Augen reibungslos.

Apple gewährt nach der Freigabe einer neuen iOS-Version ein bestimmtes Zeitfenster, so dass ein Downgrade auf eine ältere Version grds. möglich ist. Dies kann manchmal sinnvoll sein, wenn mit der neuen Version Probleme auftreten. Dann können Anwender zurück auf die funktionierende Version.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.