AirPods: Verkaufsschlager zu Weihnachten und Hit in sozialen Netzwerken

| 21:32 Uhr | 0 Kommentare

Laut den aktuellen Rückmeldungen des Einzelhandels und den sozialen Netzwerken hat dieses Jahr Apple mit seinen AirPods das Weihnachtsgeschäft bestimmt. Mehrfach meldeten Händler im Vorfeld der Feiertage Bestandsengpässe des wohl beliebtesten Weihnachtsgeschenks in diesem Jahr. Weiterhin kletterten die AirPods auf Twitter und Co. auf die Spitze der Trendthemen.

Beliebtes Trendthema

Als Apple Ende 2016 die AirPods vorstellte, fanden sich in den sozialen Medien eine Vielzahl von Beiträgen, die sich über die Form der kabellosen Ohrhörer lustig gemacht hatten. Zwei Jahre später zeigt sich, dass die AirPods zwar immer noch ein Dauergast in den Social-Media-Kanälen sind, mittlerweile jedoch als heißestes Weihnachtsgeschenk 2018. Tatsächlich wurde „AirPods for Christmas“ am 25. Dezember auf Twitter zu einem der beliebtesten Trendthemen.

Weiterhin zeigten sich über das Jahr verteilt viele prominente Gesichter mit AirPods, was die Ohrhörer in der Zielgruppe fast schon zu einem Mode-Artikel gewandelt hat. Ein Phänomen, welches man beispielsweise auch bei der Fußball-Weltmeisterschaft beobachten konnte. Hier bewies Apple, dass man auch ohne eine offizielle Werbefläche eine große Aufmerksamkeit erzeugen kann. So sah man im Zuge der WM-Berichterstattung vermehrt Spieler mit AirPods oder Beats-Kopfhörern. Einige Beispiele hatten wir euch im Juli zusammengestellt.

Beliebtheit sorgt für leere Lager

Auch im Handel macht sich die große Nachfrage bemerkbar. Schon im Oktober zeigte sich, dass die AirPods das meistverkaufte Produkt bei der US-Einzelhandelskette Best Buy waren. Obwohl Apples kabellose Ohrhörer bereits vor zwei Jahren auf den Markt gekommen sind, ist der Erfolg immer noch so groß, dass insbesondere in den USA der Bestand knapp wird. Doch auch ein Blick in den deutschen Apple Store zeigt, dass eine heutige Bestellung erst am 9. bis 11. Januar geliefert wird. (via 9to5Mac)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.