Apple-Aktie erzielt die beste Tagesperformance seit 2014 – Analysten sagen Apple ein starkes Jahr voraus

| 17:16 Uhr | 2 Kommentare

Apple (AAPL) verzeichnete einen Anstieg von 7,04 Prozent an der Börse und konnte damit seine beste Tagesperformance seit April 2014 erzielen. Weiterhin wagte der langjährige Apple-Analyst Gene Munster einen Ausblick auf die Technologie-Aktienlandschaft 2019. Dabei stellte er fest, dass Apple unter der FAANG-Gruppierung (Facebook, Amazon, Apple, Netflix und Google) 2019 die beste Leistung zeigen wird.

Apple im Aufwind

Apple liegt derzeit bei rund 157 US-Dollar pro Aktie, etwa 10 US-Dollar höher als sein Schlusskurs vom 24. Dezember. Für Analyst Gene Munster ist Apples starker Jahresabschluss ein gutes Vorzeichen für ein erfolgreiches Jahr 2019. Im Kern erwartet er, dass Apple an Bedeutung gewinnen wird, da sich im laufenden Geschäftsjahr drei Hauptthemen abzeichnen: anhaltend gute Renditen für Dienstleistungen, Gegenwind für konkurrierende FAANG-Firmen und ein indirekter Schub durch die bevorstehende Einführung der 5G-Mobilfunktechnologie.

Dienstleistungen als Wachstumstreiber

Wie andere Brancheninsider geht Munster davon aus, dass die Dienstleistungen von Apple eine Schlüsselrolle für den zukünftigen Erfolg des Unternehmens spielen werden, da die Kategorie „Services“ im vergangenen Jahr ein beschleunigtes Wachstum verzeichnete. Zu dem Bereich zählen der App Store, Apple Music, iTunes, iCloud, Apple Pay, digitale Inhalte und andere Dienste. Im letzten Quartal stiegen Apples Dienstleistungsumsätze im Vergleich zum Vorjahr um 27 Prozent und erreichten fast 10 Milliarden US-Dollar, was ein neues Allzeithoch darstellt.

Datenschutz sichert Vorteil

Wie Analyst Doug Clinton hervorhebt, wird 2019 die Einführung staatlicher Vorschriften zur Verwendung von Verbraucherdaten erfolgen. Eine Reihe von Datenschutzverletzungen und nachfolgende Untersuchungsberichte im Jahr 2018 führten zu einer Überprüfung der Monetarisierungspraktiken von Unternehmen wie Facebook und Google.

Es wird erwartet, dass der US-Kongress das Thema 2019 diskutiert, was möglicherweise in Regelungen gipfelt, die sich auf die Geschäfte von Amazon, Facebook und Google negativ auswirken. Apple, mit seiner vorbildlichen Haltung zum Recht des Verbrauchers auf Privatsphäre, sollte von den Folgen relativ unbeschadet bleiben.

5G bringt neuen Schwung

Schließlich sieht Munster die bevorstehende Einführung von 5G-Diensten als Segen für das iPhone. Netzbetreiber in den USA bauen derzeit die Infrastruktur für 5G-Geschwindigkeiten auf, wobei Verizon und AT&T Anfang 2020 mit einer Verfügbarkeit rechnen. Obwohl Apple voraussichtlich frühestens 2020 ein 5G-iPhone auf den Markt bringen wird, glaubt Munster, dass Apple von der Entwicklung profitieren wird. (via Loup Ventures)

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • T/r

    Das war gestern! Heute im Minus auf langfristiger Sicht wird die Aktie wieder top

    27. Dez 2018 | 17:35 Uhr | Kommentieren
  • Hannes

    Momentan ist Apple eher ein fallendes Messer in das man nicht greifen sollte.

    28. Dez 2018 | 14:51 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.