iPhone XI: Renderings zeigen drei Kameralinsen beim 2019er iPhone

| 21:33 Uhr | 4 Kommentare

Die Gerüchte-Saison für das 2019er iPhone-Lineup hat noch nicht einmal richtig angefangen und schon erhalten wir den ersten Kandidaten, der uns eine mögliche Variante des iPhone XI bzw. iPhone 11 zeigt. Heute ermöglichen uns Vollzeit-Leaker Evan Blass und Steve Hemmerstoffer (OnLeaks) einen frühen Blick auf das kommende Flaggschiff-Smartphone von Apple. Anhand einiger Render-Grafiken verdeutlichen die beiden Insider die Informationen, die ihnen angeblich zugespielt wurden.

iPhone mit drei Kameralinsen

Zunächst sei erwähnt, dass sich das nächste iPhone noch im Engineering Validation Test (EVT) befinden soll. Selbst wenn die Quellen richtig liegen, ist es möglich, dass Apple an dem Gerät noch Änderungen vornimmt.

Es ist schwer zu übersehen, worum es Blass und Hemmerstoffer bei den Renderings geht. Anstatt dem gewohnten Oval, welches die Dual-Kamera beherbergt, erwartet uns bei dem Blick in die Zukunft eine quadratische Variante. Hier sollen gleich drei Kamera-Linsen unterkommen, was ein ToF-Kamerasystem (Time-of-Flight) ermöglichen könnte. Dabei misst das System die Zeit, die das Licht benötigt, um eine Oberfläche zu erreichen. Diese Umsetzung soll angeblich genauer als das von Apple verwendete TrueDepth-Kamerasystem sein und dazu auf eine Distanz von bis zu 5 Meter funktionieren.

Augmented Reality und Qualitätssteigerung

Es gibt schon länger Gerüchte, dass Apple ein TOF-System für die nächste Generation von Augmented Reality (AR) Anwendungen auf der Rückseite des iPhones verbauen will. Bisher gingen Experten davon aus, dass die aktuelle Technik Apples AR-Ansprüchen nicht genügen würde. Zuletzt gab es jedoch einen ersten Hinweis, dass Apple an einer neuen 3D-Kamerasensorik von Sony interessiert ist, die dieses Problem womöglich gelöst hat.

Abseits des TOF-Gedankens könnten drei Kameralinsen helfen, dass dem iPhone mehr Licht- und Farbinformationen zur Verfügung stehen, was letztendlich zu besseren Fotos und Videos führen würde. Apple legte in den letzten Jahren einen besonderen Wert auf die Qualitätssteigerung in diesem Bereich und somit ist es nur schlüssig, dass mit dem iPhone XI der nächste große Sprung ansteht.

Onleaks hat eine gute Erfolgsbilanz bei der Vorhersage neuer Apple Hardware. Bereits im September letzten Jahres hatte die Webseite das Design des neuen iPad Pro vorhergesagt und im Vorfeld der Markteinführung des iPhone X im Jahr 2017 präzise Hardware-Renderings veröffentlicht.

Kategorie: iPhone

Tags:

4 Kommentare

  • Dengo

    Wenn das iPhone so aussehen sollte dann werd ich mir keines mehr kaufen. Das ist ja richtig hässlich.
    Ich finde das das Telefon ruhig etwas dicker sein kann wodurch nicht nur die Kamera bündig sondern auch gleichzeitig der Akku etwas größer sein kann.

    07. Jan 2019 | 8:21 Uhr | Kommentieren
    • Tefto

      Wie viele damals gesagt haben, dass das 5er nicht gekauft wird, da das Display so langgezogen ist und die schicke Glasrückseite wegfällt.. Wie schnell doch alle dann das 5er hatten und sich dann beschwerten, als dann viel später das 8er die Glasrückseite zurückbrachte. Nun ist die Glasrückseite doch nicht mehr so toll. Wie viele wegen dem fehlenden Kopfhöreranschluss das 7er nicht wollten und doch gekauft haben… Dann das mit der Notch… Der hohe Preis… Viele, die nur gemeckert haben und doch am Ende das iPhone kauften 😀

      07. Jan 2019 | 10:05 Uhr | Kommentieren
    • Jan

      Da stimme ich zu, hässlich ist es. Und die Kamera bündig ins etwas dickere Gehäuse zu integrieren und dafür ein Ticken mehr Akku zu haben wäre auch meine Idee. Schlanker und leichter ist nicht immer die Lösung, es wird dann irgendwann auch unhandlich.

      07. Jan 2019 | 10:39 Uhr | Kommentieren
      • MrUNIMOG

        iPhones werden schon seit 4 Jahren nicht mehr „schlanker und leichter“.
        Im Gegenteil, iPhone X und XS sind sogar dicker als iPhone 5/5s/SE. Und das XR ist fast so dick wie das 5c. Verdammt schwer sind sie alle außerdem. Das bisher dünnste iPhone war das iPhone 6, seither wurden die Geräte jedes zweite Jahr dicker. Das leichteste war das iPhone 5, das XS Max wiegt fast doppelt so viel.

        Um die aktuellen Kameras bündig zu integrieren, wäre ein nur „etwas“ dickeres Gehäuse nicht ausreichend, die Geräte würden dann ganz schöne Klopper werden (noch mehr, als sie es jetzt schon sind). Wenn dann noch ein schützendes Case draufkommt…

        07. Jan 2019 | 12:01 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Dengo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen