John Sculley: Apple wird das Gesundheitswesen revolutionieren

| 14:11 Uhr | 0 Kommentare

Der ehemalige Apple CEO John Sculley erklärte gegenüber CNBC, dass Tim Cook „etwas Großes“ vorhat und die Gesundheitsbranche revolutionieren wird – genau wie es Steve Jobs mit dem iPhone und der Mobilfunkindustrie gelungen war.

Apples wichtigster Beitrag für die Menschheit

„Cook ist da absolut an etwas dran“, wie John Sculley treffend in einem Interview mit CNBC erklärt. Gemeint ist Apples Engagement im Gesundheitsbereich. Apple witterte mit der Apple Watch die Chance in einem Markt vorzudringen, der von der Unterhaltungselektronik-Industrie bisher nahezu unberührt war. Seit der ersten Apple Watch hat Apple den Gesundheitsaspekt der Smartwatch weiterentwickelt, was uns zuletzt die EKG-App brachte – zumindest in den USA.

Die Apple Watch wird jedoch erst der Anfang sein. Sculley glaubt, dass Apples Arbeit „von der Neugierde über nützlich bis unentbehrlich gehen wird. Und unentbehrlich heißt, dass die Apple Watch Dinge tun kann, die in Bezug auf Gesundheit und Prävention deutlich besser sind, als das, was wir heute haben.“ Dazu können tragbare Geräte oder andere Elemente gehören, die es den Patienten ermöglichen, eine Selbstdiagnose durchzuführen.

Diese Errungenschaft könnte laut dem ehemaligen Apple CEO „durchaus das große Erbe sein“, das Cook nach seiner Amtszeit hinterlassen wird. Doch viel wichtiger: könnte diese Errungenschaft „Apples größter Beitrag zur Menschheit“ darstellen. Sculley verweist in dem Zusammenhang auf Cooks kürzliches Interview, in dem Apples CEO die fortführende Fokussierung auf Gesundheits-Features bestätigte. (via AppleInsider)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.