Apple Pay Start in Deutschland ein voller Erfolg

| 21:44 Uhr | 4 Kommentare

Etwas mehr als einen Monat ist Apple Pay mittlerweile in Deutschland verfügbar. In unseren Augen stellt die Bezahlmöglichkeit mit Apple Pay eine echte Bereicherung dar (hier unser Apple Pay Test). Die Kollegen der SZ haben den Ablauf des ersten Monats genutzt, um ein erstes Resümee zu ziehen. Kurzum: Apple Pay ist erfolgreich in Deutschland gestartet. Nicht nur für Apple stellt die Markteinführung ein Erfolg dar, auch Händler, Banken und Mitbewerber profitieren

Apple Pay erfolgreich in Deutschland gestartet

In den letzten Wochen sind wir bereits intensiver auf Apple Pay eingegangen. Welche Banken sind an Bord? Welche großen Banken fehlen? Wie richte ich Apple Pay ein? Wie setze ich Apple Pay vor Ort in Geschäften ein? Apple Pay ist in unseren Augen komfortabel, schnell und sicher. Die kooperierenden Banken sprechen von übertroffenen Erwartungen, von Hunderttausenden registrierten Geräten sowie eine Beflügelung der Konkurrenz.

Zum Start von Apple Pay haben zwei Handvoll Banken mit Apple kooperiert (u.a. Comdirect und N26). Neun weitere Banken wurden bereits für 2019 angekündigt. Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken setzen aktuell auf eigene Lösungen.

Erste Auswertungen der Banken rund einen Monat nach dem Start von Apple Pay in Deutschland haben gezeigt, wie sehnsüchtig Apple Kunden auf den mobilen Bezahldienst gewartet haben. Comdirect spricht davon, dass die Zahl der Registrierungen bereits am ersten Tag in den fünfstelligen Bereich schoss und man mittlerweile bei den angemeldeten Geräten auf einen sechsstelligen Bereich zusteuert.

Die Deutsche Bank berichtet, dass seit dem Start der Kreditkartenbestand um sieben Prozent gewachsen sei. N26 spricht von einem deutlichen Neukunden Anstieg, während die Hypovereinsbank ein wesentlich größeres Interesse als bei anderen Produkteinführungen sieht. Bei Boon stieg die Nutzerzahl in den ersten Stunden um 20 Prozent. Absolute Zahlen nannte man nicht.

Laut Christopher Schmitz, Experte für mobiles Bezahlen bei EY, bringt der Start von Apple Pay in Deutschland das digitale Bezahlen in der Bundesrepublik deutlich voran. Apple gebe dem Ganzen nochmal einen kräftigen Schub. „Die Marke bringt viel Aufmerksamkeit mit„, sagt Schmitz.

Weiter heißt es in dem Bericht

Genutzt wird Apple Pay insbesondere von Männern. Wirecard zufolge sind etwa 90 Prozent der Kunden männlich und im Durchschnitt 38 Jahre alt. Sie kaufen besonders häufig im Supermarkt, in Fast-Food-Restaurants wie McDonalds und an Tankstellen ein. Für den Handel dürfte eine andere Zahl noch interessanter sein: Die durchschnittlichen Warenkorbwerte sind seit dem Start bei Boon um 12,5 Prozent gestiegen. Bei Comdirect lag der durchschnittliche Monatsbetrag eines Apple-Pay-Nutzers im Dezember bei 225 Euro. Zum Vergleich: Mit einer normalen Visa-Kartenzahlung waren es bisher nur 96 Euro. Das heißt: Kunden kaufen mit Apple Pay mehr.

Apple Pay färbt zudem auf andere Angebote ab. Indirekt hätten die Sparkassen, die Volksbanken und Google vom Apple Pay Start profitiert.

Kategorie: Apple

Tags:

4 Kommentare

  • Memo

    Ich versuche immer wieder mit Apple Pay zu zahlen, aber bei real funktioniert es immer wieder nicht. Bei Aral hat es auch nicht funktioniert. Ich würde gerne mal wissen, ob die Kassierer einen bestimmten modus einschalten müssen, damit es funktioniert. Viele kennen Apple Pay garnicht und verwechseln es mit Paypal. Weiß vielleicht jemand ob die Kassierer vielleicht etwas falsch machen? Oder ist es das gleiche wie wenn man mit kreditkarte zahlt?

    14. Jan 2019 | 23:03 Uhr | Kommentieren
    • WatchUser

      Ich sage einfach immer „mit Karte zahlen“ und wenn da dieses wifi ähnliche Symbol dran ist halte ich die Apple Watch ran und fertig.

      Ich konnte bis jetzt bei jedem mit diesem Symbol bezeichneten gerät zahlen außer beim Friseur um die Ecke, da die keine Kreditkarten akzeptieren. Sollte also nicht an dem Kassierer liegen…

      15. Jan 2019 | 8:12 Uhr | Kommentieren
      • Marco123

        Genau so mache ich es auch. Mit Karte zahlen sagen. Geht immer.

        15. Jan 2019 | 13:56 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Natürlich ist es das gleiche wie Kartenzahlung, denn die wird ja virtuell im iPhone hinterlegt und groß in der Wallet App angezeigt.

      16. Jan 2019 | 19:37 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Memo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.