iMac: letztes Upgrade liegt 602 Tage zurück

| 16:22 Uhr | 1 Kommentar

Mit guten Gewissen können wir euch derzeit den Kauf eines iMacs nicht empfehlen. Solltet ihr aus welchen Gründen auch immer zwingend einen neuen iMac benötigen, dann kauft einen. Andernfalls wartet auf ein neues Modell. Der aktuelle Mac wurde vor 602 Tagen vorgestellt.

Aktueller iMac ist „veraltet“

Die Kollegen von Macumors machen darauf aufmerksam, dass der aktuelle iMac „in die Jahre gekommen ist“. Das letzte Upgrade liegt 602 Tage zurück. Der bisherige Rekord lag bei 601 Tage zwischen Oktober 2015 und Juni 2017. Ehrlicherweise müssen wir noch ergänzen, dass Apple den iMac Pro im Dezember 2017 auf den Markt gebracht hat. Die Standard-iMacs wurden allerdings seit 1,5 Jahren nicht aktualisiert. Seit dem Original iMac aus dem Jahr 1998 hat Apple das Gerät einmal jährlich aktualisiert. Ausnahme stellen die Jahre 2016 bis 2018 dar.

Der iMac befindet sich in guter Gesellschaft. Das 12 Zoll MacBook sowie der Mac Pro warten seit 602 Tagen bzw. 1866 Tagen auf ein Upgrade. Auch der Mac mini, den Apple im Herbst 2018 aktualisiert, war überfällig. Einen neuen Mac Pro hat Apple für dieses Jahr angekündigt.

In den letzten vier Jahren hat Apple dreimal im März zur Keynote geladen. Auch in diesem Jahr gibt es bereits Indizien, dass es ein Event geben wird. Neben einem neuen iPad mini 5, einem neuen Einsteiger-iPad, neuen AirPods und ggfs. AirPower könnte Apple auch neue Macs präsentieren. Zudem scheinen ein Zeitschriften-Abo sowie Apple Video kurz vor dem Start zu stehen. Alles in allem vielleicht ein wenig viel „Material“ für eine Apple Keynote. Einige Produkte könnte Apple auch per Pressemitteilung ankündigen.

Kategorie: Mac

Tags:

1 Kommentare

  • AR

    So hat man nach 12 Monaten wenigstens keinen veralterten Rechner 😉

    30. Jan 2019 | 9:53 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.