Bloomberg: iPhone XI Max mit Triple-Kamera – 2020er iPhones und iPads mit 3D Laser-Kamera

| 8:52 Uhr | 0 Kommentare

Bloomberg hält neue und spannende Informationen zu kommenden Apple Produkten bereit. Nachdem wir euch bereits über verschiedene Neuerungen in iOS 13 informiert haben, geht es nun um neue Hardware.

iPhone XI Max mit Triple-Kamera

Etwas mehr als sieben Monate trennen uns noch von den 2019er iPhone-Modellen. Mark Gurman und Debby Wu sind verschiedene Features zu Ohren gekommen, die Apple der kommenden iPhone-Generation verpassen wird.

Genau wie beim Wall Street Journal vor einigen Wochen, heißt es seitens Bloomberg, dass das iPhone XI Max über eine Triple-Kamera verfügen wird.  Die Nachfolger des iPhone XS und iPhone XR sollen über ein Dual-Kamerasystem verfügen. Die dritte Kamera beim iPhone XS Max Nachfolger soll einen größeren Zoom, einen größeren Weitwinkel sowie mehr Pixel bieten. Die „zusätzlichen“ Pixel sollen die Bildqualität verbessern. Gleichzeitig, so heißt es in dem Bericht, wird Apple die Live-Photos verbessern. Anstatt 3 Sekunden vor und nach dem Foto, sollen Videosequenzen mit 6 Sekunden Länge aufgenommen werden.

Bei einigen Prototypen für das 2019er iPhone soll ein USB-C Anschluss anstatt Lighting zum Zuge gekommen sein. Ob Apple allerdings tatsächlich von Lightning auf USB-C wechselt, ist nicht gesichert. Weitere Verbesserungen liegen in einem schnelleren Prozessor und einem neuen Face ID Sensor. Bei Face ID können wir uns gut vorstellen, dass der Sensor eine größere „Reichweite“ und einen größeren Betrachtungswinkel abdeckt. Zudem ist es möglich, dass Apple mehr Bildpunkte auf das Gesicht projiziert, um dieses zu erkennen. Das eingebundene Foto zeigt ein Rendering, welches das iPhone XI bzw. iPhone XI Max abbilden soll.

2020er iPhones und iPad mit 3D Laser-Kamera

Ein Jahr später im Jahr 2020 soll die iPhone-Kamera einen weiteren großen Schub erhalten, um Apples Ambitionen im Bereich Augmented Reality zu verdeutlichen. Dem Bericht zufolge wird Apple auf Laser-basierte time-of-flight 3D-Kameras setzen, die das AR-Erlebnis des iPhones deutlich verbessern.

Ein time-of-flight (ToF) Kamerasystem nutzt Lasertechnoloigie, um die Zeit zu ermitteln, die ein Laser benötigt, um von einem Gegenstand reflektiert zu werden und wieder im iPhone zu landen. So könnte eine Umgebung in 3D abgebildet werden. Dadurch könnten beispielsweise virtuelle Objekte besser in der Umgebung platziert werden. Die Rede ist von einem Bereich, der rund 5 Meter vom iPhone entfernt, abdeckt. Die TrueDepth Frontkamera bei den aktuellen iPhone-Modellen setzt auf eine Infrarot-Technik und besitzt einen Arbeitsbereich von 25 bis 50 Zentimeter. Als Zulieferer für das neue Kamerasystem könnte Sony fungieren.

Bevor jedoch das 2020er iPhone im Herbst 2020 auf den Markt kommt, könnt Apple das neue 3D Kamerasystem bei den iPad Pro platzieren. Das nächste iPad Pro Upgrade wird für Frühjahr 2020 erwartet. Ursprünglich soll Apple geplant haben, das 3D Kamerasystem bei den 2019er iPhone-Modellen zu verbauen. Davon hat das Unternehmen jedoch Abstand genommen.

Für das Jahr 2020 ist auch eine Apple Augmented Reality Brille im Gespräch. Passt zumindest zu den Gerüchten, dass die 2020er iPhones und iPads ein Laser-basiertes Kamerasystem für AR erhalten sollen.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen