Apple plant neue Büros und einen neuen Apple Store in Manhattan

| 14:30 Uhr | 0 Kommentare

Die New York Post berichtet, dass Apple Gespräche führt, um sich eine große Bürofläche im hochpreisigen Hudson Yards Viertel von Manhattan zu sichern. Das zugehörige Gebäude soll sich noch im Bau befinden. Die Gegend gehört zu den gefragtesten Adressen von New York City. Dabei würde sich Apple hochkarätigen Geschäftsleuten wie Point72 Asset Management, der Private-Equity Firma Silver Lake und verschiedenen Anwaltskanzleien anschließen.

Apple positioniert sich in New York

Apple erweitert ein weiteres Mal seine Büros in den USA. Nachdem sich das Unternehmen zuletzt in Boston und Seattle um neue Büroflächen gekümmert hatte, ist nun New York City an der Reihe. Wie die Quellen der New York Post in Erfahrung gebracht haben, will Apple in Manhattan eine 60.000 Quadratfuß (ca. 5500 Quadratmeter) große Bürofläche auf der 55 Hudson Yards anmieten.

Das Hudson Yards Viertel in Manhattan erlebt derzeit eine große Umstrukturierung. Unter anderem werden drei große Büro-Tower Platz für Firmen bieten, zu denen auch Apple gehören soll. Details zu dem Mietvertrag sind nicht bekannt. Fest steht jedoch, dass die Gegend im großen Stil aufgewertet wird. Neben Parks und weiteren Bürogebäuden soll auch ein großes Einkaufszentrum entstehen.

Der Bericht erwähnt am Rande, dass Apple auch eine mögliche Präsenz im Einzelhandel in der Region auslotet. Hier würde sich das geplante Luxus-Einkaufszentrum anbieten, für das mehr als 100 Geschäfte vorgesehen sind. Für beide Vorhaben soll Apple noch in Verhandlungen stehen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.