Diese 230 Emojis kommen mit iOS 13 (u.a. Flamingo, Otter, Waffel, Faultier und weißes Herz)

| 8:23 Uhr | 4 Kommentare

Mehr als 200 neue Emojis werden in diesem Jahr iOS erreichen. Unter anderem könnt ihr zukünftig einen Flamingo, Otter, Waffel, Faultier und ein weißes Herz bei eurer Kommunikation benutzen.

230 neue Emojis für 2019 verabschiedet

Das Unicode Consortium hat die finale Liste der 2019er Emojis verabschiedet. Die Kollegen von Emojipedia haben die komplette Liste der in 2019 zu erwarteten Emojis vorliegen. Mit von der Partie sind unter anderem Flamingo, Otter, Waffel, Faultier, ein weißes Herz, Menschen, die Hände halten, Eiswürfel, Schnorchel, Orang-Utan, Saftbox, Falafel und mehr.

2019 wird neue Emojis einführen, um Menschen mit Behinderungen wie Rollstuhlfahrer, Blindenhunde, Begleithunde und Gehörlose zu vertreten. Es wird zudem Emojis für gemischte Paare unterschiedlicher Herkunft geben.

Es gibt 59 neue Emoji-Zeichen, 75 mit geschlechtsspezifischen Variationen und insgesamt 230 Emojis, wenn sowohl geschlechtsspezifische Variationen als auch unterschiedliche Hauttöne gezählt werden.

Nachdem das Unicode Consortium die Liste für die 2019er Emojis verabschiedet hat, haben nun die Hersteller die Möglichkeit sich mit den neuen Charakteren zu beschäftigen und diese zu implementieren. Für gewöhnlich nimmt sich Apple ein paar Monate Zeit, bis man die neue Emojis implementiert. Die 2018er Emojis wurden beispielsweise im Oktober mit iOS 12.1 eingeführt. Von daher ist es nicht unwahrscheinlich, dass Apple die neuen 2019er Emojis nicht direkt mit iOS 13.0 einführt, sondern in einem darauffolgenden Update (z.B. iOS 13.1) einführt.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

4 Kommentare

  • Werner Klutzka

    Warum immer mehr Emojis? Das interessiert mich nicht. Die sollen lieber den USB-Anschluss für ext. Festplatten freischalten, oder einen vernünftigen Dateinanager fur IOS liefern.

    06. Feb 2019 | 18:07 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Ist zum Glück vollkommen egal, ob dich die Emojis interessieren oder nicht. Genügend Leute freuen sich drüber.

      Dafür ist übrigens nicht Apple verantwortlich, sondern das Unicode-Konsortium, wie bekannt sein müsste und eigentlich auch dem Artikel zu entnehmen ist…

      Was dann das Apple-spezifische Design der Emojis angeht, sind damit natürlich die selben Leute beschäftigt, die sich ansonsten einem Dateimanager oder USB Storage Unterstützung widmen würden. Kann ja nicht anders sein, was? ^^

      06. Feb 2019 | 23:00 Uhr | Kommentieren
  • Andreas Oppermann

    Also ich freue mich über noch mehr Emojis je mehr um so besser und MrUNIMOG wenn Du mal richtig lesen würdest ist der USB-C Anschluss vom iPad Pro 2018 für USB Sticks und Festplatten mit iOS 13 schon freigeschaltet worden. Und für iPhone gibt es spezielle USB Sticks, die man sich kaufen kann. Wozu braucht man an einem Handy eine externe Festplatte? Wie gesagt: besorg Dir ein iPhone mit 512 GB Speicher und die speziellen Speichersticks und dann brauchst Du für ein iPhone keine externe Festplatte. Aber jeder so wie er möchte. Das ist nur meine Meinung dazu…

    02. Okt 2019 | 2:01 Uhr | Kommentieren
  • Andreas Oppermann

    Sorry, ich meinte mit meinem Post natürlich Werner Klutzka und nicht MrUNIMOG…

    02. Okt 2019 | 2:04 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.