Apple Watch erkennt erneut Herzrhythmusstörung bei einer Nutzerin

| 21:28 Uhr | 4 Kommentare

Eine Apple Watch 4 Besitzer ist glücklich, dass sie sich in der Vorweihnachtszeit eine Apple Smartwatch zugelegt hat. Diese hat sie sich unter anderem wegen der herzfokussierten Gesundheitsfunktionen gekauft. Genau dies hat sich nun ausbezahlt.

Apple Watch erkennt erneut Herzrhythmusstörung bei einer Nutzerin

Wie der lokale Nachrichtensender ABC 11 News berichtet, bemerkte Beth Stamps, von Beruf Krankenschwester, wie ihre Herzfrequenz bei einem Hausbesuch anstieg. Sie sagte, sie fühle sich so, als hätte sie gerade den Marathon beendet. Sie konnte ihre Herzfrequenz durch Entspannungsübungen nicht senken.

Im Ruhezustand zeigte ihre Apple Watch 4 mit 177 Schlägen pro Minuten einen ungewöhnlich hohen Herzschlag an. Ihre Kollegen riefen den Krankenwagen und Stamps ließ sich zwei Tage lang von Ärzten untersuchen. Die Diagnose lautete supraventrikuläre Tachykardie.

Wikipedia beschreibt das Ganze wie folgt

Supraventrikuläre Tachykardie (Abk. SV-Tachykardie oder SVT) ist ein Begriff aus der Medizin und bezeichnet eine ganze Gruppe verschiedener Herzrhythmusstörungen. Gemeinsam ist ihnen ein unangemessen schneller Puls von mehr als 100 Schlägen in der Minute und ein Ursprung der Rhythmusstörung oberhalb der Herzkammern

Die Nutzerin gab an, dass sie in der Vergangenheit bereits das ein oder andere Mal einen erhöhten Puls verspürt habe, dies habe allerdings immer halbwegs schnell nachgelassen. Mit ihrer neuen Apple Watch hätte sich dies nun jedoch neuer klassifizieren können. Dies habe ihr ermöglich, eine schnelle Entscheidung zu treffen und einen Arzt aufzusuchen. Nun befindet sie sich in Therapie. (via 9to5Mac)

Kategorie: Apple

Tags:

4 Kommentare

  • spi

    Um einen Ruhepuls von 177 zu bemerken, brauche ich keine Apple Watch, vor allem als ausgebildete Krankenschwester!

    13. Feb 2019 | 2:11 Uhr | Kommentieren
  • AwAW4

    AW4
    Einen so hohen Puls hätte ich wohl auch bemerkt! Aber wie bei mir einen bevorstehenden Herzinfarkt vor Weihnachten hätte die Watch wohl bemerken können, wenn Die EKG Funktion in Deutschland freigeschaltet wäre..
    So habe ich nur einmal Glück gehabt und 2 Herzinfarkte Überlebt, hätte auch anders ausgehen können.
    DANKE deutsche BÜROKRATIE.
    Ich weiß echt nich was der Mist soll, solche Funktionen hier zulande nicht freizugeben.
    Das hätten die Behörden ja mal meiner Familie erklären können,wenn ich es nicht geschafft hätte..

    13. Feb 2019 | 6:54 Uhr | Kommentieren
    • KaiPi

      Du scheinst hier etwas zu verwechseln mit der Apple Watch 4 können keine Herzinfarkten festgestellt werden lediglich Anzeichen auf Vorhoffflimmern werden ermittelt.

      13. Feb 2019 | 9:09 Uhr | Kommentieren
  • Bert

    Das hat er ja auch garnicht behauptet.
    Die EKG Funktion hätte aber im Vorlauf schon unregelmäßigkeiten anzeigen können und dem Hausarzt Hinweise geben um weitere Untersuchungen (belastungs EKG, Herzkatheter Untersuchung ) beim Kardiologen einzuleiten.

    13. Feb 2019 | 16:18 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.