iPhone 7 und iPhone 8 ab sofort wieder in Deutschland verfügbar

| 11:34 Uhr | 0 Kommentare

Apple und Qualcomm befindet sich derzeit im Patentstreit. In dessen Folge hatte das Landgericht München eine Patent-Verletzung durch Apple festgestellt und ein Verkaufsverbot für das iPhone 7 und iPhone 8 in Deutschland ausgesprochen. Apple blieb nichts anderes übrig als die Geräte aus dem Verkauf zu nehmen. Am heutigen Tag startet Apple den Verkauf der beiden Geräte wieder, allerdings mit einer kleinen Hardware-Änderung.

Apple startet den Verkauf des iPhone 7 und iPhone 8 wieder

Es hatte sich schon vor ein paar Tagen angedeutet, dass Apple Hardware-Änderungen vornimmt und das iPhone 8 und iPhone 7 in Kürze wieder in Deutschland verkauft. Dies ist nun der Fall und ein Blick in den Apple Online Store zeigt, dass beide Modelle ab sofort wieder verfügbar sind.

Doch welche Veränderungen hat Apple vorgenommen, um die iPhone-Modelle wieder zurück in den Handel zu bringen? Kurzum: Es kommen Qualcomm- anstatt Intel-Chips zum Einsatz. Den Kollegen von Reuters liegt ein Statement von Apple vor. So gab der Hersteller an, dass er keine andere Wahl hatte und den Verkauf von iPhone-Modellen mit Intel Chip, die auf dem Weg nach Deutschland waren, einzustellen, um einem Gerichtsurteil nachzukommen. Weiter heißt es

„Qualcomm versucht mit einstweiligen Verfügungen gegen unsere Produkte vorzugehen, um Apple dazu zu bringen, ihren erpresserischen Forderungen nachzugeben“, sagte Apple in einer Erklärung gegenüber Reuters.

Nun muss Apple bei den älteren iPhone-Modellen in Deutschland wieder Qualcomm-Chips anstatt Intel-Chips einsetzen. 

In dem zugrunde liegenden Verfahren hatte Qualcomm, der weltweit größte Anbieter von mobilen Chips, Apple in Deutschland verklagt, dass einige ältere iPhone 7- und iPhone 8-Modelle die Qualcomm-Patente in Bezug auf das sogenannte Envelope-Tracking verletzt haben. Diese Funktion hilft Mobiltelefonen dabei, beim Senden und Empfangen von Funksignalen Batteriestrom zu sparen. Die angebliche Patentverletzung stammte nicht direkt von den Intel-Chips, sondern von einem weiteren Apple-Lieferanten – Qorvo Inc. -, dessen Chip nur bei älteren Handys mit Intel-Modems vorhanden war. Aktuelle iPhone Modelle mit Intel-Chip blieben damit von der Klage unberührt.

Qualcomm steht weltweit unter Beschuss. Erst vor wenigen Tagen wurde der Chip-Hersteller in Südkorea für schuldig gesprochen. In den USA untersucht die FTC in einem laufenden Verfahren, inwiefern Qualcomm seine marktbeherrschende Stellung ausgenutzt hat. (Danke für eure Hinweise)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen