Gruppen FaceTime: Probleme beim Hinzufügen von Gesprächspartnern

| 18:16 Uhr | 0 Kommentare

Mit iOS 12.1.4 hat Apple einen schwerwiegenden FaceTime-Bug behoben und die zuvor gesperrte Gruppen-Funktion wieder freigeschaltet. Komplett rund läuft Gruppen FaceTime anscheinend jedoch noch nicht. So beschweren sich vereinzelt Nutzer, dass sie keine weiteren Kontakte zu einem bereits laufenden FaceTime-Gespräch einladen können.

Apple arbeitet an Bugfix

Vor wenigen Wochen wurde festgestellt, dass Apples Gruppen FaceTime eine erhebliche Sicherheitslücke aufweist, die es Benutzern ermöglichte, andere Nutzer ohne deren Zustimmung zu belauschen. Der Fehler zwang Apple, die FaceTime-Server vorübergehend zu schließen, während ein Patch erstellt wurde. Eine Woche später kümmerte sich iOS 12.1.4 um den Bug und Apple konnte die Server wieder öffnen.

Die Funktion ist somit zwar wieder nutzbar, ganz rund läuft das Update jedoch noch nicht. So wurde festgestellt, dass es in manchen Fällen nicht möglich ist, aus einem normalen FaceTime-Gespräch in ein Gruppen-Gespräch überzugehen. Will man in diesem Fall eine zusätzliche Person einladen, bleibt die entsprechende Schaltfläche inaktiv. Somit müssen betroffene Nutzer von Anfang an das Gespräch mit mehreren Nutzern starten, ein späteres „Upgrade“ auf Gruppen FaceTime ist im Fehlerfall nicht möglich.

MacRumors Leser Bob-K wollte der Sache auf den Grund gehen und fragte kurzerhand bei Apple nach. Der Support erklärte schließlich, dass es sich bei der inaktiven Schaltfläche um ein bekanntes Problem handelt, was hier genau schiefläuft wollte oder konnte man jedoch nicht sagen. Wann das Problem behoben wird, ist nicht bekannt. Auch auf Twitter fragte ein Nutzer bei Apple nach, wo der Support das Problem bestätigte:

Der Großteil der Nutzer scheint nicht unter dem Problem zu leiden, was die Fehlersuche für Apple nicht einfacher machen wird. Das Unternehmen wird sich jedoch auch diesem Bug widmen und mit einem der nächsten Updates ausbessern.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.