Apple-Fan entdeckt funktionierenden Apple IIe auf dem Dachboden

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

CNN berichtet heute über einen ganz besonderen Dachbodenfund. So entdeckte Universitätsprofessor John Pfaff auf dem Dachboden seiner Eltern einen Apple IIe, der nicht nur voll funktionstüchtig war, sondern auch eine Zeitreise in die Jugend des Apple-Fans erlaubte.

Eine Zeitreise mit dem Apple IIe

In einer Flut von Tweets kann John Pfaff sein Glück kaum glauben. Die Freude ist verständlich. Er hat immerhin gerade einen Apple IIe auf dem Dachboden seiner Eltern gefunden, den er dort vor gut 30 Jahren zwischengelagert hatte. Und da die Rarität immer noch funktioniert, konnte Pfaff mit den vielen Spielen eine Testrunde drehen, was ein richtiges „Retro-Gefühl“ aufkommen ließ, wie er schreibt.

Der Fund nahm in den sozialen Medien auch recht schnell die Runde und so meldete sich unter anderem Neuromancer Autor (und Mac-Fan) William Gibson bei Pfaff, der zuvor auch das passende Spiel zu Neuromancer in seine Sammlung gefunden hatte. Pfaff entdeckte sogar einen Brief auf den Disketten, den sein vor kurzem verstorbener Vater 1986 auf dem Apple IIe an ihn geschrieben hatte.

Der Apple IIe ist das dritte Modell der Apple II-Serie, die von Apple Computer hergestellt und Anfang 1983 veröffentlicht  wurde. Das e im Namen steht für enhanced und verweist auf die Tatsache, dass nun mehrere beliebte Funktionen eingebaut wurden, die früher nur als Upgrades oder Add-ons verfügbar waren. Die verbesserte Erweiterbarkeit in Kombination mit den neuen Funktionen machte aus dem Apple IIe eine sehr attraktive Universalmaschine für Einsteiger.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.