iPhone X Fold: Konzept zeigt ein iPhone mit faltbarem Display

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Samsung präsentierte diese Woche sein neues Galaxy Fold – ein knapp 2000 Dollar teures faltbares Smartphone, das im April in den Handel kommen wird. Obwohl das innovative Gerät mehr als ein Proof-of-Concept zu verstehen ist, so hat es die Gerüchte rund um ein faltbares iPhone wieder angefacht. Bis Apple ein entsprechendes iPhone auf den Markt bringen wird, werden sicher noch einige Jahre vergehen. Das hinderte den Industriedesigner Roy Gilsing jedoch nicht daran, ein Konzept für ein faltbares iPhone anzufertigen.

Die Rückkehr der Klapphandys

Gerüchte, dass Apple an faltbaren Displays arbeitet, gibt es nicht erst seit Samsungs Vorstellung des Galaxy Fold. So hatten bereits Patentanmeldungen und potentielle Partner auf ein Interesse von Apple hingedeutet. Das Unternehmen wird das Thema jedoch, wie gewohnt, vorsichtig angehen und erst einmal die Technologie reifen lassen. Dennoch können wir schon heute einen Blick in eine faltbare iPhone-Zukunft werfen. So nutzte der niederländische Designer Roy Gilsing die Gunst der Stunde und entwarf kurzerhand ein iPhone X in der „Klapp“-Edition.

Das Design von Gilsing folgt Samsungs Kernkonzept. Der Hauptbildschirm befindet sich in der Innenseite, während im zugeklappten Zustand ein recht schmales Display an das gewohnte Design des iPhone X erinnert. Der Designer spricht in diesem Zusammenhang von einem iPad- und einem iPhone-Modus, je nachdem welcher Bildschirm gerade genutzt wird. Eine interessante Idee ist der „Klapp-Modus“, in dem das iPhone teilweise eingeklappt ist, so dass eine angewinkelte Tastatur vor dem Bildschirm entsteht, was Erinnerungen an den Nokia Communicator weckt. (via Foldable News)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.