iOS 13: Dark Mode könnte sich verspäten

| 19:51 Uhr | 0 Kommentare

Eines der heiß ersehnten Features für iOS ist der Dark Mode. Experten sind sich sicher, dass Apple den systemweiten Dunkelmodus mit iOS 13 einführen wird, immerhin wurde macOS Mojave 10.14 bereits im letzten Jahr mit dem augenfreundlichen Darstellungsmodus bedacht. Nun wird die Vorfreude jedoch etwas getrübt. So meldet der für gewöhnlich gut informierte Entwickler Max Weinbach, dass Apple den Dark Mode erst später veröffentlichen könnte.

Kommt der Dark Mode erst mit iOS 13.1?

iOS 13 wird einen Dark Mode erhalten, hier ist sich Max Weinbach sicher. Das „Wann“ ist jedoch noch nicht geklärt, wie er per Twitter mitteilt. Demnach geht der Entwickler davon aus, dass Apple den gefragten Modus bis zum Release von iOS 13.1 verschieben könnte. Weinbach will eine Veröffentlichung mit iOS 13 zwar nicht ausschließen – der aktuelle Stand lässt ihn jedoch an einem pünktlichen Release zweifeln.

Was heißt das nun genau für uns? Apples jährliches iOS-Update steht in der Regel Anfang bis Mitte September an. Das erste große Service-Update erwartet uns dann meist Ende Oktober. Hier ist es keine Seltenheit, dass Apple ein größeres Feature nachreicht. Insbesondere da Apple im Zuge seiner Qualitätsoffensive verstärkt auf den reibungslosen Betrieb von iOS Wert legt, anstatt neue Features frühzeitig zu veröffentlichen, liegt die Vermutung von Weinbach zumindest im Bereich des Möglichen. Somit könnte es sein, dass wir uns noch bis Ende Oktober gedulden müssen, bis iOS den erwarteten Dark Mode erhält.

Ansonsten wird für iOS 13 unter anderem eine dezentere Lautstärkeanzeige und ein überarbeitetes CarPlay-Interface erwartet. Spätestens zur diesjährigen WWDC werden wir einen ersten Blick auf Apples neues Betriebssystem werfen können. Aller Wahrscheinlichkeit nach findet die Keynote zur Entwicklerkonferenz am Montag, den 3. Juni 2019 statt. Unser Artikelbild zeigt in einem Konzept, wie ein Dark Mode für iOS 13 aussehen könnte.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.