Apple bestätigt: 190 Mitarbeiter von Auto-Projekt abgezogen

| 12:38 Uhr | 0 Kommentare

Im Januar wurde bekannt, dass Apple rund 200 Mitarbeiter von seinem „Projekt Titan“ abzieht. Dahinter verbirgt sich der Name von Apples Automobil-Projekt. Ein aktueller Bericht bringt nun ein paar Details zu den „Entlassungen“ ans Licht.

Apple zieht 190 Mitarbeiter vom Apple Car Projekt ab

Der San Francisco Chronicle bezieht sich auf ein Schreiben von Apple an die kalifornische Regierungsbehörde „California Employment Development Department“ und berichtet, dass die 190 Mitarbeiter unter anderem 38 Manager, 22 Ingenieure, 31 Produkt-Designer und 22 Software-Entwickler beinhalten. Zum 16. April werden die Mitarbeiter vom Projekt abgezogen.

Als erstmals die Berichte vor rund einem Monat aufkamen, dass Apple das Auto-Projekt verjüngt, bestätigte ein Apple Sprecher, dass die Maßnahme Teil einer Restrukturierung sei. Um sich besser fokussieren zu können, habe Apple umstrukturiert. So arbeiten einige der Mitarbeiter zukünftig im Machine Learning Team. Apple stellte noch einmal klar, dass man riesiges Potential bei autonomen Systemen sehe.

John Gruber wusste ebenso zu berichten, dass das Projekt Titan nach wie vor ein großes Projekt mit vielen Mitarbeitern sei. Doug Field ist der Auffassung, dass man mit einem etwas kleineren Team deutlich bessere Ziele erreichen könne. Aus diesem Grund habe Apple umstrukturiert.

Apple arbeitet seit 2014 an autonomen Fahrzeugen. Ob der Hersteller allerdings ein eigenes Auto auf den Markt bringt oder nur die Plattform entwickelt, ist unbekannt. Zuletzt hieß es, dass der Hersteller einen autonom-fahrenden Elektro-Minibus entwickelt. Analyst Ming Chi Kuo erwartet, dass Apple Car zwischen 2023 und 2025 vorgestellt wird.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.