Samsung will Faltdisplays an Apple und andere Hersteller verkaufen

| 21:17 Uhr | 0 Kommentare

Im Wettbewerb um das beste Smartphone bietet Apple und Samsung eine recht ähnliche Technik an. Mit dem Galaxy Fold hat der koreanische Hersteller nun vorgelegt und eine neue Display-Technologie im Einsatz. Obwohl das innovative Gerät mehr als ein Proof-of-Concept zu verstehen ist, so hat es die Gerüchte rund um ein faltbares iPhone wieder angefacht. Glaubt man den Informationen von ETNews, arbeitet Apple sogar schon mit den Faltdisplays von Samsung.

Samsung will den Markt für Faltdisplays dominieren

Sollte sich der faltbare Formfaktor von Samsung tatsächlich als Erfolg erweisen, wäre Apple in Zugzwang. In diesem Zusammenhang stand die Frage im Raum, ob Samsung die neue Technologie womöglich zurückhalten wird, was dem koreanischen Hersteller einen Vorteil gegenüber Apple einbringen würde.

Samsung war in der Vergangenheit sowohl Lieferant als auch Wettbewerber von Apple. So liefert der Display-Hersteller unter anderem die OLED-Bildschirme für die Topmodelle der iPhones. Laut den Quellen von ETNews beabsichtigt Samsung nicht die faltbare Technologie für sich zu behalten, sondern arbeitet stattdessen daran, als Lieferant zu fungieren und das Geschäftsfeld zu dominieren. Derzeit soll Samsung etwa 2,4 Millionen Faltdisplays pro Jahr produzieren können, erwägt aber, je nach Bedarf bis zu 10 Millionen Einheiten pro Jahr herzustellen. Nach Angaben der Branche hat Samsung sogar schon ein Set der neuen Displays Apple zur Verfügung gestellt. Hierbei soll es sich um 7,2-Zoll Faltdisplays handeln, die tatsächlich für Smartphones vorgesehen sind.

Apple könnte, wie bei den OLED-Displays, zunächst vorsichtig anfangen und nur ein Premium-Modell veröffentlichen, welches die neuen Displays verwendet. Neben Samsung wird auch LG als ein wahrscheinlicher Partner gehandelt. So soll LGs Display-Sparte bereits eine Arbeitsgruppe für die neuartigen Displays gegründet haben. Ein weiterer potentieller Partner auf dem Gebiet ist der Display-Hersteller BOE, der angeblich um Apples Gunst buhlt. Unser Artikelbild zeigt ein Konzept für ein „iPhone X Fold“.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.