Harte Konkurrenz für Apple Video: Disney+ wird die gesamte Disney-Filmbibliothek bieten

| 20:48 Uhr | 3 Kommentare

Neben Netflix und Amazon Prime Video wird Disney+ zu Apples größten Konkurrenten zählen, wenn es um das Video-Streaming geht. Apple will bekanntlich schon bald seinen neuen Streaming-Dienst ankündigen. Disney wird seinen Dienst zum Ende des Jahres starten, wobei die jüngsten Aussagen von Disney CEO Bob Iger vermuten lassen, dass es Apple schwer haben wird, gegen den Medien-Giganten anzutreten.

Konkurrenz für Apples Streaming-Service

Viel war zu Disneys Streaming-Service bisher nicht bekannt. Ende 2019 soll es losgehen, wobei der Konzern Inhalte von Disney, Marvel, Pixar, Star Wars und National Geographic in Aussicht gestellt hatte. Im Zuge eines Investor-Meetings hat sich Disney CEO Bob Iger nun erneut zum Angebot geäußert und angekündigt, dass Zuschauer von Disney+ die komplette Mediathek des Konzerns genießen können. Ob Klassiker oder aktuelle Filme – alles wird dauerhaft abrufbar sein. Aktuelle Kinofilme sollen spätestens ein Jahr nach dem Kinostart bei Disney+ landen.

Das ist natürlich eine mächtige Vorgabe, besonders wenn man bedenkt, wie groß Disneys Film-Katalog ist. Normalerweise sind wir es gewohnt, dass Titel nach einer gewissen Zeit das Angebot wieder verlassen, da die Lizenzen auslaufen. Das Problem hat Disney natürlich nicht, was sich das Unternehmen auch bei seinem Vorstoß in das Streaming-Geschäft zu Nutze machen wird. Eine Einschränkung könnte es jedoch ausgerechnet bei dem Lizenz-Modell geben, zumindest wenn wir uns die Märkte außerhalb der Vereinigten Staaten anschauen. So gibt es im Ausland oft Lizenz-Deals mit anderen Anbietern, was eine Veröffentlichung bestimmter Titel in den Ländern problematisch gestalten könnte. Zunächst ist der Dienst ohnehin nur für die USA geplant. In den nächsten Monaten werden wir jedoch mit Sicherheit mehr zu diesem Thema erfahren.

Zusätzlich zum großen Disney-Katalog sind auch exklusive Produktionen für den Streaming-Service geplant. Bereits bekannt ist unter anderem eine neue Star Wars Live-Action-Serie, die vor den Ereignissen von „Rogue One: A Star Wars Story“ spielt. Ein weiterer vielversprechender Kandidat ist eine Serie, die sich um den Marvel-Charakter Loki dreht, mit Tom Hiddleston, der Loki bereits in der Thor-Filmreihe gespielt hatte.

Apple Video

Zunächst freuen wir uns auf Apples nächste Keynote, die am 25. März stattfinden wird. Hier werden wir mit großer Wahrscheinlichkeit die offizielle Ankündigung des neuen Apple-Streaming-Service erhalten, für den das Unternehmen bereits seit über zwei Jahren Serien produziert. Möglicherweise wird der Dienst sogar schon zeitnah die ersten exklusiven Serien zeigen. Ab Sommer können wir laut Branchen-Experten das komplette Programm erwarten. (via Polygon)

Kategorie: Apple

Tags: ,

3 Kommentare

  • Gadt

    Wenn Apple sich nicht von seinem biederen Image trennt und schon im
    Vorfeld in Produktionen eingreift um sie Familienfreundlich durchstylen
    wollen können sie es gleich lassen.
    Es sollte eine Kombination aus Video und Musikstreaming für 13-18 Euro sein.
    Dazu können sie noch ein Premiumprogramm für +5-10 € dazu geben.
    Mehr sollte es nicht kosten.
    Auf keinen Fall sollte der Dienst über Amazon oder Spotify liegen dann
    wird es ganz schnell sterben.

    08. Mrz 2019 | 23:11 Uhr | Kommentieren
  • Krusty

    Auf welchem Streaming-Dienst laufen eigentlich die Simpsons? Man kann sie nicht mal mehr auf DVD kaufen.

    09. Mrz 2019 | 19:30 Uhr | Kommentieren
    • Screameer

      Wo kuckst du, kann man doch auf Amazon kaufen und Streamen kann man sie auch da.

      10. Mrz 2019 | 21:51 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.