„Tim Apple“ – Donald Trump spricht von Fake News

| 22:02 Uhr | 2 Kommentare

Erinnert ihr euch noch an das „Tim Apple“, welches vergangene Woche die Runde machte? Wir bringen euch kurz auf Ballhöhe. US-Präsident Donald Trump hatte zu einem Meeting ins Weiße Haus geladen und dort verschiedene Gäste begrüßt. Unter anderem war Apple CEO Tim Cook vor Ort, den Trump als „Tim Apple“ bezeichnete.

Trump wollte Zeit sparen

Ob Trump den Apple Chef bewusst oder unbewusst „Tim Apple“ nannte, lassen wir mal dahingestellt. Der Apple CEO nutzte die Gunst der Stunde und änderte seinen Twitter Namen von Tim Cook auf Tim Apple.

Nun meldet sich Trump noch einmal per Twitter zu dem Begriff „Tim Apple“ zu Wort. Dieser ist in unseren Augen eher lustig, als alles andere. Von Trump wird die Berichterstattung allerdings als Fake News bezeichnet.

Bei einem kürzlich abgehaltenen Treffen von Führungskräften und lange nachdem Tim Cook von Apple offiziell vorgestellt wurde, habe ich Tim + Apple schnell als Tim / Apple bezeichnet, um Zeit und Worte zu sparen. Die Fake News waren diesbezüglich abfällig und es wurde zu einer weiteren schlechten Trump-Geschichte!

Es ist nicht das erste Mal, dass der US-Präsident bei seiner Wortwahl bei Namen ein wenig „schlampt“. Lockheed Martin CEO Marillyn Hewson nannte er „Marillyn Lockheed“ und Amazon CEO Jeff Bezos wurde auch schon einmal zu „Jeff Bozo“.

Kategorie: Apple

Tags: ,

2 Kommentare

  • Gast

    Wie dämlich ist dieser Mann.
    Unfassbar , ohne Worte !

    12. Mrz 2019 | 8:39 Uhr | Kommentieren
  • Danlow

    Wenn das die Probleme Amerikas sind, möchte ich in diesem Land gerne leben.

    12. Mrz 2019 | 9:31 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.