Apple verbessert mit iOS 12.2 die Audioqualität von Sprachnachrichten

| 22:21 Uhr | 0 Kommentare

Auch wenn sich die iOS 12.2 bereits seit knapp zwei Monaten in der Beta-Phase befindet, tauchen noch Verbesserungen auf, die bis dato noch nicht bekannt waren. Wie sich zeigt, hat Apple die  Audioqualität von Sprachnachrichten deutlich verbessert.

iOS 12.2 verbessert die Audioqualität von Sprachnachrichten

Mit iOS 12.2 verbessert Apple die Audioqualität von Sprachnachrichten innerhalb der Nachrichten-App. Ermöglicht wird dies, in dem der Hersteller von bisherigen AMR Codec bei 8000Hz au den Opus Codec bei 24000Hz wechselt.

Die Neuerungen hat Frederik Riedel aus Berlin entdeckt. Aus dem bisherigen .AMR Dateiformat ist ein deutlich besseres .CAF Dateiformat geworden. Die Verbesserung ist übrigens nicht nur unter iOS 12.2, sondern auch unter macOS 10.14.4 zu spüren. Die .CAF Dateien klingen knackiger, klarer und lauter. Eine deutliche Verbesserung gegenüber der bisherigen Audioqualität ist sofort zu hören.

Das neue Dateiformat und die verbesserte Qualität resultieren natürlich auch in einer größeren Audio-Dateigröße. Das ganze dürfte jedoch nur marginal sein und nicht wirklich ins Gewicht fallen.

Dies ist nur eine von vielen Verbesserungen rund um iOS 12.2. Die Beta 1 brachte unter anderem Apple News for Kanada, HomeKit TV-Support, Home-Einstellungen für TVs, ein neues Design für die TV-Remote und die Wallet-App, neue Safari Such-Pfeile in der Suchleiste, die Anzeige von unsicheren Webseiten, Support für Web Share API in Safari, Anpassungen bei der Bildschirmzeit und mehr mit sich. Mit der Beta 2 legte Apple unter anderem vier neue Animojis und weitere Anpassungen nach. Die Beta 3 brachte unter anderem Siri-Empfehlungen für Today at Apple und weitere Anpassungen mit sich. Mit der Beta 4 und Beta 5 hat Apple minimale Anpassungen vorgenommen.

Am 25. März lädt Apple zur Keynote. Rund um das Event erwarten wir die Freigabe der finalen Version von iOS 12.2.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.