Test: Die meisten Antivirus-Apps für Android bieten keinen guten Schutz

| 7:03 Uhr | 0 Kommentare

Android ist aufgrund seines offenen Systems ein beliebtes Angriffsziel für Malware und andere Schädlinge. Deshalb gibt es eine Vielzahl von Softwarelösungen, die vor der Gefahr schützen sollen. AV-Comparatives hat sich 250 solcher Antivirus-Apps genauer angeschaut und kam dabei zu dem Schluss, dass die Leistung der meisten Apps alles andere als gut ist.

Guter Schutz ist selten

Von 250 Android Antivirus-Apps finden 80 mindestens 30 Prozent der schadhaften Software im Test. 61 Anbieter konnten nur weniger als 30 Prozent erkennen und bilden somit keinen ausreichenden Schutz.

Dass es durchaus auch Sicherheitslösungen für Android gibt, auf die sich Nutzer verlassen können, zeigen 23 der 250 Antivirus-Apps. Diese waren in der Lage 100 Prozent der Schädlinge zu entdecken. Zu den empfehlenswerten Anbietern gehören u.a.: Avast, AVIRA, Bitdefender, ESET, F-Secure, G Data, Kaspersky Lab, McAfee, Symantec und Trustwave. Eine Liste der getesteten Apps findet ihr bei AV-Comparatives.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es zwar Sicherheits-Apps gibt, die ihren Job zufriedenstellend erledigen, jedoch der Großteil der Vertreter keinen guten Schutz bietet.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen