iPhone M68: Neue Bilder zeigen einen der ersten iPhone-Prototypen

| 7:01 Uhr | 0 Kommentare

The Verge ermöglicht uns einen Blick auf ein ganz besonderes Stück der Computergeschichte. Die Kollegen hatten die Möglichkeit mit einem Entwicklungs-Board des ersten iPhones auf Tuchfühlung zu gehen. Dabei entstanden einige interessante Fotos des sogenannten M68-Boards.

So sieht ein iPhone-Prototyp aus

Vor über 12 Jahren arbeitete Apple mit Hochdruck an der Entwicklung des iPhones. In dieser Phase entwickelte der Hersteller ein spezielles EVT-Board für Ingenieure, die hauptsächlich an den Software- und Funk-Komponenten des ursprünglichen iPhones arbeiteten. EVT steht für „Engineering Validation Test“. In dieser Entwicklungsphase nimmt der Hersteller letzte Änderungen vor und bereitet das Gerät auf die Massenproduktion vor.

Die große Platine enthält fast alle Komponenten des Ur-iPhones, einschließlich Prozessor, RAM, Speicher, 30-Pin-Dock-Anschluss, Kamera, Home-Taste, SIM-Kartenslot und Antennen für Wi-Fi sowie Bluetooth. Dabei gibt es auch einige Komponenten, die es nicht in die finale Version geschafft haben, wie z.B. zwei Mini-USB-Anschlüsse. Auch wenn an diesem Prototyp ein iPhone-Display angeschlossen ist, stellt der Bericht fest, dass einige Boards ohne Bildschirm geliefert wurden, was bedeutet, dass viele Apple-Ingenieure, die am ersten iPhone gearbeitet hatten, keine Ahnung hatten, wie das Mobilteil letztendlich aussehen würde.

Wenn ein Ingenieur bei Apple ein solches Entwicklungsboard ohne Bildschirm erhielt, konnte ein Anschluss auf der Seite des Boards verwendet werden, um es mit einem externen Bildschirm zu verbinden. Dank der Stereo-Line-Out-Ports an der Seite konnten Apples Ingenieure auch die Konnektivität von Kopfhörern testen. Sogar die Hauptkamera des iPhones ist zum Testen auf dem Board montiert. Natürlich darf bei einem Prototyp für ein Smartphone eine Vorrichtung für den Akku-Test nicht fehlen. Wenn kein Akku im Einsatz war, wurde das Board über einen DC-Anschluss an der Oberseite mit einer externen Stromversorgung betrieben.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.