Apple News Service: Wall Street Journal an Bord – New York Times und Washington Post eher nicht

| 8:22 Uhr | 0 Kommentare

Kommende Woche Montag lädt Apple zur Keynote nach Cupertino, um Neuheiten zu präsentieren. Nachdem in der laufenden Woche Hardware im Fokus steht, geht es kommende Woche um neue Services. Unter anderem wird Apple nachgesagt, dass der Hersteller einen neuen News Service präsentiert.

Apple News Service: WSJ mit von der Partie

Es heißt, dass Apple einen neuen News Service präsentieren wird. Dieser könnte aktuelle Nachrichten mit Zeitschriften kombinieren. Einem aktuellen Bericht zufolge, kooperieren Apple und das WSJ in dieser Angelegenheit.

Die New York Times berichtet, dass das Wall Street Journal an Apples neuem News-Service teilnehmen wird. Andere Publikationen, wie die New York Times oder die Washington Post, werden nicht dabei sein. Hintergrund ist vermutlich, dass sich Apple mit den zuletzt genannten Zeitungen nicht bei der Umsatzbeteiligung einigen konnte.

Die Kooperation zwischen Apple und dem Wall Street Journal soll kommenden Montag im Rahmen der Keynote bekannt gegeben werden. Für 9,99 Dollar pro Monat werden Kunden den Zugriff auf Hunderte Publikationen und News-Artikel erhalten.

In den letzten Wochen und Monaten wurde bereits viel über den Apple News Service berichtet. Die Verhandlungen zwischen Apple und den Verlagshäusern sollen sehr zäh gewesen sein. Es heißt, dass Apple 50 Prozent des Umsatzes für sich beansprucht und 50 Prozent an die Publikationen ausbezahlt. Darüberhinaus können diese mit Werbung Geld verdienen. Ein weiterer Kritikpunkt soll sein, dass Apple keine Kreditkartendaten, eMail-Adressen etc. an die Verlage weitergibt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.