Apple Card: Goldman Sachs denkt über internationale Markteinführung nach

| 15:15 Uhr | 0 Kommentare

In Kooperation mit Mastercard und Goldman Sachs hat Apple am gestrigen Abend eine gebührenfreie Kreditkarte vorgestellt. Diese wird ab Sommer und zunächst nur in den USA verfügbar sein. Allerdings gibt es die Hoffnung, dass wir nicht mehrere Jahre warten müssen, bis die Apple Kreditkarte auch in Deutschland eingeführt wird.

Wann kommt Apple Card nach Deutschland?

Auf die Einführung von Apple Pay müssten deutsche Nutzer mehrere Jahre warten. Wir hoffen, dass es mit der Apple Card nicht so lange dauern wird. In unseren Augen war die Apple Card ein Highlight des gestrigen Events. Von daher ist es schade, dass diese zunächst nur in den USA zur Verfügung steht. Wenn wir ehrlich sind, hatten wir damit im Vorfeld allerdings auch gerechnet.

Die Vorteile von Apple Card liegen auf der Hand: Die Karte ist gebührenfrei, Apple verbessert die Kontoauszüge, legt großen Wert auf den Datenschutz, Privatsphäre und Sicherheit, es gibt bis zu 3 Prozent Cashback und die physische Karte ist aus Titan.

Im Gespräch mit CNBC hat sich Goldman Sachs CEO Richard Gnodde nur zur internationalen Markteinführung von Apple Card geäußert.

“With that product (Apple Card) we are going to start in the U.S. but over time, absolutely, we will be thinking of international opportunities for it,” Richard Gnodde, CEO Goldman Sachs International, told CNBC’s Elizabeth Schulze Tuesday.

Kurzum: Die Apple Card wird zunächst in den USA eingeführt, anschließend denkt man über die internationale Einführung nach. Klingt zwar nicht danach, dass Apple Card heute oder morgen nach Deutschland kommt, aber immerhin besteh die Hoffnung, dass wir keine die Jahre warten müssen. Sowohl Apple, als auch Goldman Sache und Mastercard dürften an einer Expansion interessiert sein.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.