Apple TV+: Apple und die Sesamstraße vermitteln Kindern die Grundlagen des Programmierens

| 7:55 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat auf seiner „It´s Showtime“-Keynote einen neuen Service namens Apple TV+ vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Plattform, auf der Apple ab Herbst Eigenproduktionen zeigen wird. Neben Action, Drama und Comedy wird es auch ein Kinderprogramm geben. Ein Highlight wird hierbei zweifelsohne eine gemeinsame Produktion mit der Sesamstraße sein. Wo sonst erhält man die Gelegenheit zusammen mit Bibo die Grundlagen der Programmiersprache Swift zu erlernen?

Programmieren mit der Sesamstraße

Das farbenfroheste Promi-Kameo auf Apples Keynote gehörte Bibo aus der Sesamstraße. Der fast 2,50 Meter große Vogel war nicht ohne Grund auf der Bühne – er wollte die Werbetrommel für eine neue Apple-Show rühren. So lernt die Gang der Sesamstraße gemeinsam mit den jungen Zuschauern die Kunst des Programmierens – oder zumindest, was man mit den Code-Zeilen alles bewirken kann.

Wie wir auf der Bühne in einem Gespräch zwischen Bibo und einer weiteren Figur erfahren haben, wird die Show viele Elemente enthalten, die man bereits aus der Sesamstraße kennt. Der spielerische Programmierkurs soll mit Gesang, Tanz und viel Witz unterstützt werden.

Während die Einzelheiten zu der Show nicht sehr detailliert waren, steht fest, dass es hier um Apples hauseigene Programmiersprache Swift geht. Weiterhin macht es den Anschein, dass die Show nicht zu tief in die Welt des Programmierens eintauchen wird. Viel mehr soll die Serie das Verständnis für das Konzept vermitteln. In Anbetracht der bestehenden Bildungsanstrengungen von Apple, einschließlich des Everyone Can Code Programms und der Swift Playgrounds App, wird die Show wahrscheinlich als Sprungbrett genutzt, um jüngere Benutzer zu ermutigen, das Programmieren zu einem späteren Zeitpunkt auszuprobieren.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.