App Store Search Ads erreichen 46 weitere Länder

| 21:13 Uhr | 0 Kommentare

Seit 2016 und mit der Freigabe von iOS 10 hat Apple für Entwickler die Möglichkeit geschaffen, Anzeigen in den App Store Suchergebnissen zu schalten. Zunächst in den USA gestartet, wurde die Option in weiteren Ländern – auch in Deutschland – freigeschaltet. Nun hat Apple bekannt gegeben, dass App Store Search Ads in 46 weiteren Ländern eingeführt werden.

App Store Search Ads erreichen 46 weitere Länder

Apple hat bekannt gegeben, dass App Store Search Ads in 46 weiteren Ländern verfügbar sind. Damit sind die Werbeeinblendungen ab sofort in folgenden Ländern verfügbar:

Ägypten, Indien, Israel, Jordanien, Kuwait, Libanon, Oman, Pakistan, Katar, Saudi-Arabien, Südafrika, Vereinigte Arabische Emirate, Australien, Kambodscha, Hongkong, Indonesien, Japan, Macau, Malaysia, Neuseeland, Philippinen, Singapur, Südkorea, Taiwan, Thailand, Vietnam, Albanien, Österreich, Aserbaidschan, Belgien, Kroatien, Tschechische Republik, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, Kasachstan, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Spanien, Schweden, Schweiz, Ukraine, Großbritannien, Argentinien, Chile, Kolumbien, Ecuador, Mexiko, Peru, Kanada und den USA.

Darüberhinaus hat Apple unter der Haube ein paar Veränderungen vorgenommen, so dass Entwickler ihre Kampagnen besser verwalten können. Die App Store Search Ad sind sicherlich nicht Apples Umsatzbringer Nummer 1. Allerdings wird über das Jahr schon ein nettes Sümmchen zusammen kommen.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.