Apple bestätigt: AirPower offiziell eingestellt

| 20:52 Uhr | 2 Kommentare

Apple hat soeben offiziell bestätigt, dass AirPower gecancelt wurde. Damit ist das Thema nun vom Tisch und ihr solltet vorerst keine Ladematte von Apple erwarten, mit der mehrere Geräte gleichzeitig aufgeladen werden können. Ziel war es, iPhone, AirPods und Apple Watch auf AirPower gleichzeitig laden zu können. Allerdings sind die Herausforderungen aktuell schlicht zu hoch.

Projekt „AirPower“ offiziell eingestellt

Im Herbst 2017 hatte Apple AirPower gemeinsam mit dem iPhone X vorgestellt und den Verkaufsstart für 2018 angekündigt. 2018 kam und ging, ohne dass die drahtlose Ladematte in den Handel gelangte.

In den den letzten Wochen und Monate gab es zahlreiche Indizien und man konnte meinen, dass der AirPower-Verkaufsstart unmittelbar bevorsteht. Unter anderem zeigte sich eine neue AirPower-Grafik auf der Apple Webseite, Analysten sprachen von einem Verkaufsstart in der ersten Jahreshälfte 2019, das WSJ gab zu verstehen, dass Apple die AirPower-Produktion Anfang dieses Jahres genehmigt hatte, die Markenrechte wurden zugesprochen und die Verpackung der AirPods 2 deutete ebenso AirPower an.

Wie Apple heute offiziell bestätigt hat, hat man das Projekt „AirPower“ erst einmal eingestellt. In einem Statement gegenüber TechCrunch gab Dan Riccio, Apple Senior Vice President of Hardware Engineering, folgendes zu Protokoll:

Wir sind nach vielen Bestrebungen zu dem Schluss gekommen, dass AirPower unsere hohen Standards nicht erreichen wird, und wir haben das Projekt abgebrochen. Wir entschuldigen uns bei den Kunden, die sich auf den Verkaufsstart gefreuthaben. Wir sind weiterhin der Ansicht, dass die Zukunft drahtlos ist, und sind bestrebt, das drahtlose Erlebnis voranzutreiben.

Ganz ehrlich, so schade es auch ist, dass es Apple in den letzten 1,5 Jahren nicht geschafft hat, AirPower ordentlich ans Laufen zu bringen, umso erfreulicher ist es, dass dieses „Rumgeeiere“ endlich vorbei ist und wir Gewissheit haben. Wir können uns durchaus vorstellen, dass Apple hinter den Kulissen weiter daran forscht, AirPower zu ermöglichen. Eine zeitnahe Lösung erwarten wir nicht. Die Einstellung des Projekts hat auch zur Folge, dass Apple nun endlich die AirPods 2 vorgestellt und in den Handel gebracht hat (hier im Apple Online Store). Wir gehen davon aus, dass man die AirPods 2 hinausgezögert hat, um beide Produkte gleichzeitig auf den Markt zu bringen. Mit dem vorläufigen Schlussstrich unter AirPower, konnte man die AirPods 2 endlich offiziell ankündigen.

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Frank

    Wahrscheinlich liefert Aplle auch deswegen im Moment AirPods 2 mit Qi und Herstellung 2018 aus. Meine wurden 43Kw/2018 produziert. Also lagen die AirPods 5 Monate im Regal. Keine ich so von Apple nicht und ob das gut für die Akkus war, wird sich in 1-2 Jahren zeigen.

    29. Mrz 2019 | 21:12 Uhr | Kommentieren
  • Dengo

    Ich konnte das ganze auch nicht mehr hören (lesen).
    Ich bin eh kein Freund von diesen QI Ladegeräten denn ich kann
    mein Gerät nicht richtig nutzen wenn es geladen wird.
    Entweder kabel oder in Zukunft „over the air“.

    29. Mrz 2019 | 21:25 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen