AirPods eroberten im lezten Quartal 60 Prozent des Marktes für drahtlose In-Ear-Kopfhörer

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Ein neuer Bericht von Counterpoint Research schätzt, dass Apple mit den AirPods im vierten Quartal 2018 einen Marktanteil von 60 Prozent erzielen konnte. Dabei bezieht sich die Studie ausschließlich auf drahtlose In-Ear-Kopfhörer.

AirPods beherrschen den Markt

Die Größe des globalen Marktes für drahtlose In-Ear-Kopfhörer betrug im vierten Quartal 2018 rund 12,5 Millionen Einheiten. Nordamerika war mit 24 Prozent der absatzstärkste Markt, dicht gefolgt von der Region Asien-Pazifik (ohne China) und Europa.

Apple konnte wie erwartet seine marktbeherrschende Position weiter behaupten. So berichten die Marktforscher von Counterpoint Research, dass die AirPods Konkurrenten wie die Elite Active 65t von Jabra oder Samsungs Gear IconX weit hinter sich lassen konnte. Dennoch war es der zweiten Reihe möglich etwas an Boden gutzumachen, was laut den Experten an dem späten Release der zweiten Generation der AirPods liegen könnte. Die Veröffentlichung fand erst in der letzten Woche statt, so dass Kunden mit einem Kauf gewartet haben und Apple im Weihnachtsquartal auf diese Verkäufe verzichten musste.

Regional betrachtet hat Apple im Heimatmarkt Nordamerika den größten Erfolg. Im Vergleich zum hohen US-Marktanteil, hat sich Apple in Europa nicht so stark entwickelt, wie die Konkurrenz. Doch auch hier hat das Unternehmen die Nase immer noch weit vorne. In der Region Asien-Pazifik, war die Leistung der AirPods solide, aber auch hier können andere Marken langsam Marktanteile hinzugewinnen. Somit wird es spannend sein, wie sich der Verkaufsstart der AirPods 2 in den Regionen auswirken wird. (via AppleInsider)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.