App Store: Umsätze im App Store bleiben trotz rückläufiger Downloads stabil

| 21:02 Uhr | 0 Kommentare

Bevor Apple zum Ende des Monats die Quartalszahlen verkündet, gibt uns Morgan Stanley eine Aussicht auf die aktuellen App-Store-Zahlen. Dabei zeigt sich, dass die App-Downloads abgenommen haben. Die Analysten der Investmentbank stellen jedoch fest, dass der Umsatz von diesem Rückgang nicht betroffen ist.

Mehr Umsatz pro App

Der Nettoumsatz des App Stores für das Märzquartal betrug 3,7 Milliarden US-Dollar, so eine Morgan Stanley Investor-Notiz, die AppleInsider zur Verfügung gestellt wurde. Die 15-prozentige Steigerung gegenüber dem Vorjahr ist offenbar eine Verlangsamung von 1 Prozent gegenüber dem Wachstum im Dezember.

Es ist auffällig, dass erstmals seit 2015 weniger Apps geladen wurden, als im Vorjahr. Trotz eines Rückgangs von 5 Prozent im Jahresvergleich, sollen die Einnahmen nicht betroffen sein, da der Umsatz pro App durchschnittlich um 21 Prozent im Jahresvergleich gestiegen ist. Möglicherweise sehen wir hier die ersten Auswirkungen des neuen Konzepts der Abo-Apps, die Apple in der letzten Zeit verstärkt bei den Entwicklern beworben hat.

„Wenn wir den Rest unserer Apple Services-Prognosen unverändert lassen, würde dies einen Serviceumsatz von 11,50 Milliarden US-Dollar im Märzquartal bedeuten“, schreiben die Analysten, was einem Wachstum von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Einführung neuer Dienste, darunter Apple TV+, Apple News+ und Apple Arcade, wird im Einführungsjahr schätzungsweise 1 Prozent zum Wachstum der Service-Sparte beitragen.

Chinesische Spiele-Umsätze bleiben ein Highlight

China trägt wesentlich zum Wachstum des App Stores bei. So sorgt der chinesische Markt, für ein Drittel des gesamten Gaming-Umsatzes im App Store. Dabei sind noch stärkere Umsätze in den nächsten Monaten zu erwarten, da die chinesischen Behörden gerade erst 30 große Gaming-Marken für den chinesischen Markt genehmigt haben, darunter Fortnite und Call of Duty Mobile, wobei Playerunknown’s Battlegrounds ebenfalls bald grünes Licht erhalten soll.

Kategorie: App Store

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.