Hinweise auf neue Musik- und Podcast-App für den Mac – Stellt Apple iTunes ein?

| 11:33 Uhr | 1 Kommentar

Im Herbst 2019 wird Apple höchstwahrscheinlich macOS 10.15 freigeben. Einen ersten Ausblick auf das kommende Update des Mac-Betriebssystem erhalten wir am 03. Juni. Dann lädt Apple zur eröffnenden Keynote für die diesjährige Worldwide Developers Conference. Traditionell wird Apple bei dem Event über die bevorstehenden Updates zu iOS, macOS, tvOS und watchOS sprechen. In diesem Zusammenhang könnte Apple bekannt geben, dass man die iTunes-App einstellen wird. An diese Stelle könnten unter anderem eine neue Musik- und Podcast-App rücken.

Hinweise auf neue Musik- und Podcast-App für den Mac

Entwickler Steve Troughton-Smith hat eine interessante Entdeckung gemacht. So ist er auf Hinweise gestoßen, dass Apple an einer neuer UIKit-basierten Musik-, Podcast- und Books-App für macOS arbeitet. Diese drei Apps werden vermutlich die neue TV-App begleiten. Während die neue TV-App im Mai erscheint, könnten die anderen drei Apps im Herbst zur Verfügung stehen.

Separate Apps für die jeweiligen Services suggeriert, dass Apple die iTunes-App auf dem Mac einstellen könnte. Derzeit bündelt Apple in der iTunes App Musik, Filme, TV-Serien, Podcasts und Hörbücher. Eine separate Books-App gibt es bereits für den Mac. Allerdings könnte sich eine neue Books-App inklusive Hörbücher in der Entwicklung befinden.

Mit macOS Mojave legte Apple den Grundstein für Cross-Plattform iOS- und Mac-Apps. So führte der Herstelle runter anderem eine Home-, Aktien-, Apple News- und eine Sprachmemos-App für den Mac ein. Diese Apps basieren auf iOS. Genau dies könnte sich im Laufe des Jahres 2019 fortsetzen, so dass Apple iTune mit verschiedenen separaten Apps ersetzt. Steve Troughton-Smith hat in der Vergangenheit immer mal wieder interessante Entdeckungen im Programmcode von iOS, macOS und Co. gemacht.

Wir können uns gut vorstellen, dass Apple die iTunes-Marke auf dem Mac komplett aufgibt und durch separate Apps ersetzt. Auf den iOS-Geräte ist dies in Teilen längst der Fall. Die iTunes-App auf dem Mac stößt an ihre Grenzen und wirkte lange Zeit überladen. Apple setzt seit einigen Jahren fast ausschließlich auf Apple Music anstatt iTunes. Von daher könnte es durchaus Sinn machen einen Schlussstrich zu ziehen und iTunes durch separate Apps zu ersetzen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Karsten Bier

    Wenn iTunes eingestampft werden soll, dann wird es aber auch notwendig sein, eine App für die Verwaltung von iPhones bereit zustellen. Schließlich ist iTunes nicht nur zum Abspielen von Musik da, sondern auch für Backups, oder das Zurücksetzen des iPhones notwendig. Eine hübsche und übersichtliche Phone-App fände ich super.

    07. Apr 2019 | 8:40 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.