Apples Gesundheitspläne: Analyst sieht riesiges Potential

| 7:10 Uhr | 0 Kommentare

In einem Interview erklärte Tim Cook Anfang des Jahres, dass Apples „größter Beitrag zur Menschheit“ mit der Gesundheit zusammenhängen wird. Morgan Stanley hat nun mehrere Möglichkeiten aufgezeigt, wie Apple seine Rolle im Gesundheitswesen ausbauen könnte.

Apple setzt auf Gesundheits-Technologien

„Apples wichtigster Beitrag für die Menschheit sind Gesundheitsthemen“, mit diesen Worten erklärte Tim Cook, was wir von Apple in Zukunft erwarten können. In der Tat hat das Unternehmen im Gesundheitsbereich in den letzten Jahren beachtlich investiert, was uns zuletzt die EKG-Funktion der Apple Watch Series 4 brachte.

Apple witterte mit der Apple Watch die Chance in einem Markt vorzudringen, der von der Unterhaltungselektronik-Industrie bisher nahezu unberührt war. Seit der ersten Apple Watch hat das Unternehmen den Gesundheitsaspekt der Smartwatch weiterentwickelt. Die Apple Watch wird jedoch erst der Anfang sein. Health Records und weitere Dienstleistungen bieten das Potential, dass Apple das ganz große Geschäft bevorsteht.

Erfolgreicher als das iPhone

In einer Investoren-Notiz erklärt Morgan Stanley in dem Zusammenhang, dass die Marktchancen für Apples Gesundheitsprogramme bis 2027 zwischen 15 und 313 Milliarden US-Dollar liegen. Das ist natürlich eine sehr weite Spannbreite. Die Investment-Bank erklärt jedoch, dass sich Apple noch am Anfang einer langen Reise befindet, weswegen man noch nicht mit Gewissheit den Fahrplan vorhersagen kann. Das Potential für den ganz großen Erfolg ist jedoch erkennbar. So sei die Chance groß, dass Apple im Gesundheitsmarkt mehr verdienen kann, als im Smartphone-Markt.

Für die Zukunft schlägt Morgan Stanley vor, dass Apple seine Gesundheitsinitiativen auf verschiedene Weise verstärkt. So könnte das Unternehmen beispielsweise die Integration von Blutdruck, Glukose und Schlafüberwachung in die Apple Watch integrieren. Auch die Hörgeräte-Funktionalität könnte für die AirPods erweitert werden. Zu guter Letzt kann auch hier der Weg zum Erfolg mit der Übernahme von anderen Unternehmen beschleunigt werden. Apple ist erfahren in der Suche und Akquisition von kleinen Startups, die innovative sowie vielversprechende Technologien entwickeln. Diese Erfahrung wird Apple auch im Gesundheitsbereich zugutekommen. (via Bloomberg)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.