Apple investiert mehr als 500 Millionen Dollar in die Markteinführung von Apple Arcade

| 10:55 Uhr | 0 Kommentare

Dass Apple jährlich Milliarden von Dollar für neue Service-Projekte, wie Apple News+ oder Apple TV+ ausgibt, ist kein Geheimnis. Mit Apple Arcade steht der nächste Dienst in den Startlöchern, der ein größeres Investment erfordert. So berichtet Financial Times, dass der iPhone-Hersteller derzeit mehrere Millionen Dollar pro Spiel für Apple Arcade ausgibt.

Premium-Games für mehr als 500 Millionen Dollar

Financial Times berichtet, dass Apple „mehrere Millionen Dollar pro Titel“ für den Marktstart von Apple Arcade ausgeben wird. Bei einer Anzahl von rund 100 Spielen, die für den Start des Dienstes eingeplant sind, soll sich das Budget auf „über 500 Millionen Dollar“ belaufen.

Diese Summen kommen zustande, da Apple die Entwicklung ausgewählter Spiele fördert und Exklusiv-Verträge für den App Store abschließt. Dabei beschränkt sich die Exklusivität nur auf mobile App Stores. Somit können die Entwickler ihre Spiele nach wie vor auf Konsolen, wie die PlayStation 4, Xbox One oder Switch, veröffentlichen. Eine Veröffentlichung im Google Play Store ist jedoch zumindest für einen gewissen Zeitraum ausgeschlossen. Zusätzlich kompensiert Apple für die Entwickler, dass die Titel nicht als Freemium-Spiele angeboten werden, die derzeit die App-Store-Charts dominieren. Auf Apples Arcade-Plattform wird es weder Werbung oder Werbetracking geben, noch sind zusätzliche In-App-Käufe erforderlich. Dabei soll es sich durchgängig um Premium-Apps handeln.

Für den neuen Abo-Service sind über 100 Spiele für iOS, macOS und tvOS eingeplant, darunter Releases von renommierten Game-Designern wie Hironobu Sakaguchi, Ken Wong, Will Wright und vielen mehr. Apple verspricht, dass die Plattform auf kuratierte Spiele setzt und mit Originalität sowie Qualität jedes Alter anspricht. Bis wir eine Runde durch Apples Spielhalle drehen können, müssen wir uns jedoch noch etwas gedulden. Apple Arcade wird im Herbst in über 150 Ländern starten. Den Preis für das Gaming-Abo wird das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen